Auch die Zwerge fahren Käfer

Ein Bus im Bus: Echte Fans stricken oder häkeln ihr Lieblingsmodell.
Lokales
Gleiritsch
23.08.2015
13
0

Oldtimer pur oder "blaue Magie", PS wie anno dazumal oder stark aufgemotzt: In dieser Bandbreite bevölkerten Fahrzeuge vom Typ VW samt Insassen das Gelände rund um den Gleiritscher Badeweiher. Blickfang waren dabei vor allem die kleinen Details.

Der Variant ist dabei, ein Karmann Ghia, der Käfer mit den Brezelfenstern oder auch ein umgebautes Modell mit dem Namen "Blaue Magie". Neben ehrwürdige Oldtimer wagt sich auch mal ein Trike mit VW-Technik, satten 90 PS und 1835 Kubikzentimetern Hubraum. Sogar Gartenzwerge bekennen Farbe und fahren Käfer - im Kofferraum.

Schon im Vorjahr waren die Organisatoren des VW-Treffens in Gleiritsch um ihren Vorsitzenden Jürgen Dettmering mit der Teilnehmerzahl von 200 Fahrzeugen recht zufrieden. Heuer waren 250 Fahrzeuge absoluter Rekord. Wichtiger als diese Zahl ist den Veranstaltern aber, dass es den Teilnehmern des "Bugnic" (in dem Wort stecken das englische "Bug" für Käfer und Picknick) am Gleiritscher Badeweiher gefällt - und dass sie im nächsten Jahr wiederkommen.

Bereits zum neunten Mal hat die ACC Aircooled Connection Oberpfalz das große Picknick in Gleiritsch vorbereitet. Die "Kroau", so war zu hören, sei der ideale Ort für so ein Treffen. Besonders begeistert waren die VW-Freunde von dem bereits mehrfach preisgekrönten Dorfladen, der ihnen jetzt lange Einkaufsfahrten in die umliegenden Orte erspart und alles bietet, was der Camper so zum Leben braucht. Außerdem sind alle recht dankbar für das Gelände, an dem sich die Käfer- und VW-Bus-Fans samt ihren Fahrzeugen ausbreiten können. Viele Teilnehmer waren schon zum Wochenbeginn angereist, was doch mit einigem Rummel am Badeweiher und nicht wenigen Fahrten durch den Ort verbunden war.

Viele der alten original VW-Käfer, Busse und alle denkbaren Um- und Aufbauten von luftgekühlten Vehikeln sind Hingucker und lassen gerade die Herzen der etwas älteren Generation höher schlagen. Für viele von ihnen war ein Volkswagen schließlich das erste Auto, das sie sich leisten konnten. Die VW-Fahrer kommen aus ganz Deutschland, aber auch aus dem benachbarten Tschechien oder Österreich. Ein Teilnehmer war mit seinem VW sogar 1600 Kilometer aus Rumänien angereist.

Als besonderes Highlight bot die Band "Sunny Recorders" am Samstagabend zum Alter der Fahrzeuge passend Musik aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Größen wie Elvis Presley, Chuck Berry, Carl Perkins durften für ein paar Minuten wieder auferstehen. Und die VW-Fans freuen sich jetzt schon auf ein Jubiläum. Im nächsten Jahr soll es das 10. "Bugnic" geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.