Erster Flug der Jungtauben startet in Schwabach
Mit 118 Preisen

Lokales
Gleiritsch
26.08.2015
0
0
Beim ersten Flug der Jungtauben startete das Flugleiterteam Johann Klier und Josef Huber um 9.35 Uhr die 1 098 Brieftauben von 30 Züchtern der Reisevereinigung Nabburg'86 bei bewölktem Himmel und leichten Westwind im 90 Kilometer entfernten Schwabach. Darunter waren auch die 335 Tiere von neun Züchtern des Vereins Gleiritsch.

Diese flogen 118 Preise nach Hause, was einem Durchschnitt von 35,2 Prozent entspricht. Damit erzielt der Verein mit den meisten Tieren der Einsatzstellen einen etwas über dem Durchschnitt liegenden Erfolg. Die schnellste Taube des Vereins, zugleich 3. Taube der RV, flog zur SG Kiener . Ihre 49 Tauben erzielten mit 31 Preisen das beste Ergebnis des Vereins, nämlich 63,3 Prozent. Knapp darunter rangieren der Sportfreund Eckl und die SG Zirwick mit 59,1 und 58,0 Prozent.

Die Frage, warum zwei Züchter nur einen bzw. keinen Preis erzielten, wird nicht einfach zu beantworten sein. Allerdings werden beim nächsten Flug ab Rothenburg die Karten neu gemischt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.