Flotte Beine und sichere Hand

Die Sieger der Einzel- und Mannschaftswertung beim Sommer-Spaß-Biathlon präsentieren stolz ihre Urkunden. Schützenmeister Helmut Meier (rechts) und der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes, Franz Brunner (links), können zur Leistung nur gratulieren. Bild: sgs
Lokales
Gleiritsch
21.08.2015
39
0

Der Spaß hat Vorrang, wenn die Gleiritscher Plassenberg-Schützen zum Sommer-Biathlon rufen. Auch ein Präsident ließ sich das Spektakel nicht entgehen und reihte sich unter die rund 50 Sportler ein.

Bestes Sportlerwetter und angenehme Temperaturen sorgten für zufriedene Teilnehmer beim Sommer-Spaß-Biathlon der Plassenberg Schützen. Besonderer Gast und zugleich auch Teilnehmer am Biathlon war der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes, Franz Brunner.

Start und Ziel für die 49 Biathleten war der Meisterbauerngarten hinter der Raiffeisenbank. Die Schüler I der Jahrgänge 2004 bis 2007 eröffneten um 9.30 Uhr den Wettbewerb und zeigten vollsten Einsatz auf einer Strecke von 3 mal 200 Metern. Zwischen den Läufen mussten jeweils zweimal fünf Schuss mit dem Lichtgewehr absolviert werden. Für jeden Fehlschuss wurden 20 Sekunden Zeitstrafe zugegeben.

Siegerin bei den Schülern weiblich wurde Leonie Brunner von Jägerblut Rappenbügl mit einer Zeit von 3:38 Minuten vor Anika Meier (3:43) und Nicola Schwarz (4:03) von den "Schützengirls". Bei den Schülern männlich gewann Thomas Köppl von der DJK Gleiritsch Schüler I mit einer Zeit von 3:40 Minuten vor Johannes Pretzl (4:14) und Stefan Gschrey (4:43) ebenfalls von der DJK Schüler I. Der erste Platz der Mannschaftswertung in dieser Klasse ging an die "Schützengirls" mit einer Zeit von 11:58 Minuten vor der DJK Gleiritsch Schüler I.

Strafe für Fehlschuss

Die Schüler II (Jahrgänge 1998 bis 2003) mussten 3 mal 500 Meter laufen und dazwischen zweimal fünf Schuss mit dem Luftgewehr auf Klappscheiben abgeben, wobei auch hier jeder Fehlschuss mit 20 Sekunden bestraft wurde. Siegerin wurde Simone Schön von den "DJK Gleiritsch Runners" mit einer Zeit von 9:29 Minuten vor Sofia Forster (10:01) von den "Lemonades" und Theresa Gschrey (10:06), "Super Girls". In der Schülerklasse männlich siegte Niklas Baumer, "Beslbou" mit einer Zeit von 7:42 Minuten vor Andreas Köppl (07:49) und Maximilian Köppl (08:28), beide von den Jungschützen Gleiritsch. Die Mannschaftswertung gewannen die Jungschützen Gleiritsch (24:52) vor den "DJK Gleiritsch Runners" (31:08) und den "Lemonades" (32:11).

Bevor nun die Hobbyklasse mit jeweils 3 mal 500 Meter Laufstrecke starten durfte, konnten die Bambini auf einer Strecke von 3 mal 50 Meter und zweimal fünf Schuss mit dem Lichtgewehr ihr Können unter Beweis stellen - ohne Wertung, weshalb es hier auch nur Sieger gab.

Im Anschluss ging die Hobby-Klasse der Damen und Herren an den Start. 3 mal 500 Meter Laufen und zweimal fünf Schuss auf Klappscheiben waren hier zu absolvieren. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gingen die Platzierungen nach Guteneck. Simone Schmauß siegte mit einer Zeit von 10:27 Minuten, Zweite wurde Andrea Wilhelm (11:14). Bei den Männern siegte Daniel Schmauß (07:57) vor Christian Dirscherl (08:18) und Josef Hanauer (08:56). In der Mannschaftswertung gewannen die "Gounecker Schützen" (35:39) vor den Hubertusschützen Guteneck (39:28). Bei den nachfolgenden Frauen I wurde Sabine Ziegler, TSV Detag Wernberg, mit 15:11 Minuten Siegerin vor Andrea Schön (17:27) und Simone König (17:47) von der DJK Gleiritsch. Felizitas Kellner siegte bei den Frauen II mit einer Zeit von 14:07 Minuten vor Sabine Gürtler (16:06), beide DJK Gleiritsch.

Bei den Männern I wurde Thomas Hölzl vom TSV Detag Wernberg Erster (11:50) vor Markus Lippert, Schützenverein Naabtal Wölsendorf, und Roland Krös (12:31), ebenfalls TSV Detag Wernberg.

Durch Applaus beflügelt

Die mit Spannung erwartete Siegerehrung übernahm Schützenmeister Helmut Meier zusammen mit dem Präsidenten des Oberpfälzer Schützenbundes, Franz Brunner. Alle teilnehmenden Kinder erhielten Urkunden und Sachpreise, egal welche Platzierung erreicht wurde. Zum Abschluss bedankte sich der Schützenmeister bei allen Sponsoren und würdigte auch die Zuschauer: Sie hätten den Läufern durch Applaus und Anfeuerungsrufe nochmals Aufschwung und Zuspruch gegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.