Informationsabend über Fördermöglichkeiten
Hilfe für das Rebhuhn

Lokales
Gleiritsch
20.10.2015
0
0
Als Teil des Bayern-NetzNatur-Projektes "Rebhuhn im Oberpfälzer Wald" sind in der Gemeinde Gleiritsch in den Jahren 2002 bis 2007 positive Erfahrungen mit verschiedenen Maßnahmen zur Förderung der Lebensraumbedingungen des Rebhuhns gesammelt worden.

Da sich Voraussetzungen in der Landwirtschaft, aber auch die verschiedenen Förderinstrumente seit Mitte der 2000er Jahre stark verändert haben, laden die Wildland-Stiftung Bayern, die Gemeinde Gleiritsch und der Bayerische Bauernverband in Zusammenarbeit mit der Wildlebensraumberatung am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg, der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Schwandorf und dem Verein Naturpark Oberpfälzer Wald zu einem Informationsabend ein. Dieser Überblick über die Möglichkeiten der aktuellen Förderprogramme findet statt am Dienstag, 27. Oktober, um 19 Uhr im Gasthaus "Dorfwirt" in Gleiritsch. Im Mittelpunkt steht die Information über Maßnahmen, die den Lebensraum für wildlebende Tiere verbessern, insbesondere für das Rebhuhn. Darüber hinaus werden aber auch die Förderprogramme vorgestellt, die den Lebensraumansprüchen des Rebhuhns am ehesten gerecht werden, zum Beispiel Kulturlandschafts- und Vertragsnaturschutzprogramm. Erörtert werden auch Möglichkeiten, die sich durch die Greening-Verordnung für die Verbesserung der Lebensraumbedingungen ergeben können.

Hauptreferent ist Balduin Schönberger, Wildlebensraumberater für die Oberpfalz am Fachzentrum für Ökologie am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Amberg. Weitere Fachstellen werden ergänzende Informationen beisteuern. Der Vortrag richtet sich an Landwirte und Jäger, aber auch weitere Interessierte können teilnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.