Jungtauben starten ab Hockenheim

Lokales
Gleiritsch
11.09.2015
2
0
Beim vierten Flug der Jungtauben startete das Flugleiterteam Johann Klier und Josef Huber um 8.20 Uhr die 730 Brieftauben von 27 Züchtern der Reisevereinigung Nabburg'86 bei guter Sicht und am Auflassort leichtem Südwest-Wind im 268 Kilometer entfernten Hockenheim. Darunter waren auch die 237 Tiere des Vereins Gleiritsch. Diese flogen 119 Preise nach Hause, was einem Durchschnitt von 50,2 Prozent entspricht. Damit erzielt der Verein mit den meisten Tieren einen überragenden Erfolg. Zwei der sieben reisenden Schläge konnten über 60 Prozent erzielen.

Hervorragend war die Leistung der Tauben der SG Zirwick. Sie konstatierte 8 von den ersten 9 Tauben der RV und erreichte mit 75,6 Prozent bei 45 eingesetzten Tieren das beste Ergebnis der Reisevereinigung. Kurz dahinter folgt die SG Kiener mit 65,3 Prozent, d.h. 32 Preise bei 49 eingesetzten Tieren. Der Sportfreund Alfred Müller folgte dahinter mit der 10. RV-Taube. Bei 36 eingesetzten Tauben erzielte er 55,6 Prozent an Preisen.

Der Sportfreund Gollwitzer und die SG Prechtl liegen mit jeweils 40 Prozent noch über dem Durchschnitt. Von den acht reisenden Mitgliedern belegen die SGen Zirwick und Kiener und der Sportfreund Müller in der RV-Meisterschaft zurzeit die Rangstellen 1, 2 und 3. Hoffentlich treten beim letzten Flug keine gravierenden Veränderungen ein. Außerdem können die SGen Zirwick und Kiener die Bronze-Medaille des Verbandes in Empfang nehmen. Nächster Anwärter wäre der Sportfreund Gollwitzer gewesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.