Läufer lassen nicht locker

Die erfolgreichen aktiven Leichtathleten der DJK Gleiritsch haben sich auch für 2015 viel vorgenommen. Mit Spartenleiter Joachim Kellner (hintere Reihe, Zweiter von links) und dem Leiter der Leichtathletikabteilung Jürgen König (hintere Reihe, Dritter von links) zogen sie Bilanz. Bild: akp
Lokales
Gleiritsch
05.12.2014
61
0

Sie laufen querfeldein und joggen sogar nachts um die Wette. Wenn die Leichtathleten der DJK ein Jubiläum feiern, dann darf ein Lauf nicht fehlen. Nur für den Star in der Läufer-Riege lief es heuer nicht so gut.

Aktive, Freunde und Sponsoren der Leichtathletikabteilung der DJK Gleiritsch trafen sich zum Saisonabschluss im Sportheim. Abteilungsleiter Jürgen König überließ es Spartenleiter Joachim Kellner, auf die Saison 2014 zurückzublicken. Der "EDV-BV-Crosslauf" Ende März auf dem Gelände um den Badeweiher war zugleich die Oberpfalzmeisterschaft im Crosslauf. Bei optimalen Witterungsbedingungen passierten dabei 270 Teilnehmer die Ziellinie. Der Lauf war außerdem Teil des Oberpfälzer Volkslaufcups.

Aufgrund der guten Resonanz wird am 21. März die Oberpfalzmeisterschaft im Crosslauf wieder in Gleiritsch ausgetragen. Einen weiteren Wettkampf veranstaltet die Laufabteilung, wenn der Hauptverein DJK Gleiritsch im kommenden Jahr seinen 50. Geburtstag feiert. Dabei soll ein weiterer OVL-Cup-Lauf den Auftakt für die Feierlichkeiten Anfang Juli bilden.

Starke Frauen

Laut Kellner war der Lauftreff auch in diesem Jahr wieder "durchgehend aktiv unterwegs". Allerdings fehle es an Neuzugängen und jüngeren Läufern, Interessierte seien also herzlich willkommen. Beim Landkreislauf trat die Laufabteilung der DJK mit zwei gemischten Staffeln an und belegte den 30. und den 35. Gesamtplatz bei 66 Starterteams. Beim Landkreislauf Neustadt erlief das Frauenteam einen respektablen achten Platz, und die Herren erreichten als 23. Team die Ziellinie. "Für so einen kleinen Verein ist das eine tolle Leistung", stellte der Spartenleiter anerkennend fest.

Bei den Cup-Läufen waren fünf Läufe Pflicht, wobei die sechs Läufer Sofia Forster (W12), Larissa König (W13), Michael Forster (M13), Stefan Zeus (M30), Simone König (W35) und Josef Spachtholz (M60) in die Endwertung kamen. Simone König, Maria Schwandner und Andrea Schön starteten beim "Night-Run" in Weiden über die Zehn-Kilometer-Distanz. Stefan Zeus absolvierte in der vergangenen Saison die meisten Starts für die DJK. Eine große Herausforderung für die Läufer war der Berglauf am Kaitersberg. Felizitas Kellner (Platz 2, U20) und Stefan Zeus (Platz 35, M30) vertraten hier die DJK Gleiritsch mit hervorragenden Ergebnissen.

Einen besonderen Höhepunkt in seiner Laufkarriere stellte für Stefan Zeus sein erster Halbmarathon in München dar, den er mit einer Laufzeit von 2:46 Stunden absolvierte. Das Mehrkampf-Laufabzeichen hat bei der DJK eine lange Tradition. Die Trophäen in Silber und Gold sowie Urkunden für die Laufabzeichen (60 Minuten, 90 Minuten und 120 Minuten) übergaben Jürgen König und Joachim Kellner. Simone Schön glänzte dabei mit herausragenden Laufleistungen.

Verletzungspech

Nur für den Ausnahmeathleten Korbinian Schönberger lief es in dieser Saison nicht so gut. Nach einer verheißungsvollen ersten Jahreshälfte kam das Verletzungspech.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.