Löwenanteil für die DJK

Lokales
Gleiritsch
01.12.2014
5
0

Fürs Christkind ist es noch zu früh. Dafür gab es Geschenke im Gemeinderat - allerdings nur in Form von Zuschüssen und adressiert an bewährte Einrichtungen.

Am Ende des Haushaltsjahres war darüber zu entscheiden, ob und welche Zuschüsse an die gemeindlichen Vereine und wohltätigen Einrichtungen ausgezahlt werden. Den Löwenanteil bekam bei der Gemeinderatssitzung die DJK ab. Dem Sportverein wird als "Düngemittelpauschale" für den laufenden Sportbetrieb und den Unterhalt des Sportheimes und der gesamten Sportanlage im Jahr 2014 eine Gesamtsumme von 2030 Euro ausbezahlt. Mit kleineren Zuschüssen in der Höhe wie im Vorjahr, können Caritas, die Feuerwehr Gleirtisch, die Gebietsverkehrswacht Oberviechtach,die Lebenshilfe Schwandorf und die Evangelische Kirchengemeinde St. Michael /Jugend Weiden rechnen. Die Gesamthöhe der Zuschüsse beträgt heuer wie schon im Vorjahr 2475, 47 Euro.

Auch ein Bauantrag stand bei der Sitzung auf der Tagesordnung. Jürgen Zinkl aus Gleiritsch plant den Neubau einer Doppelgarage und den Umbau des bestehenden Wohnhauses mit Einbau einer Wohnung in das Dachgeschoss. Nach Erläuterungen des Leiters der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach, Anton Brand, konnte das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden.

Einverstanden waren die Räte auch mit eine isolierten Befreiung vom Bebauungsplans, die Dachform der Garage kann somit als Flachdach gestaltet und die Fläche als Dachterrasse genutzt werden.

Bei der Festsetzung der Hebesätze der Realsteuern sprachen sich die Gemeinderäte dafür aus, die bisherigen Sätze bei der Grundsteuer A und Grundsteuer B bei 380 Prozentpunkten zu belassen. Auch bei der Gewerbesteuer war man sich einig 330 Prozentpunkte beizubehalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.