Stocknote entscheidet über den Sieg beim Pokalturnier des ESV Lampenricht-Gleiritsch

Stocknote entscheidet über den Sieg beim Pokalturnier des ESV Lampenricht-Gleiritsch (sgs) Auf den Sommerstockbahnen des ESV Lampenricht-Gleiritsch stand ein freies Pokalturnier mit elf Mannschaften auf dem Programm. Unter der Leitung von Schiedsrichter Georg Wilhelm kämpften die Stockschützen und -schützinnen - es befand sich auch eine Frau unter den Startern - der elf Teams um die Punkte. Wettbewerbsleiter Werner Zitzmann und Vorsitzender Michael Zinkl bedankten sich für den fairen Verlauf und nahmen
Lokales
Gleiritsch
24.09.2015
0
0
Auf den Sommerstockbahnen des ESV Lampenricht-Gleiritsch stand ein freies Pokalturnier mit elf Mannschaften auf dem Programm. Unter der Leitung von Schiedsrichter Georg Wilhelm kämpften die Stockschützen und -schützinnen - es befand sich auch eine Frau unter den Startern - der elf Teams um die Punkte. Wettbewerbsleiter Werner Zitzmann und Vorsitzender Michael Zinkl bedankten sich für den fairen Verlauf und nahmen die Siegerehrung vor. Da die ersten vier Teams 18:2 Punkte erreicht hatten, musste die Stocknote entscheiden. Sieger wurde der FSV Steinsberg (162:134). Platz zwei belegte der SSC Maxhütte-Haidhof (149:128) vor den ESF Heselbach-Meldau mit 138:119 Stöcken. Auf den weiteren Plätzen folgten der FC Kaltenbrunn (12:8), SC Ettmannsdorf (11:9), SV Fischbach (10:10), TV Nabburg (10:10), ESC Burglengenfeld (9:11), SV Diesenbach ( 8:12), TSV Klardorf (8:12) und der EC Sonne Bruck (6:14). Bild: sgs
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.