Treffsicher zum Kirwakuchen

Schützenmeister Helmut Meier (links) und Stellvertreter Georg Roth (rechts) gönnten den Preisträgern des Kirwaschießens ihre Trophäen. Immerhin war zumindest auf der Kirwascheibe ein Plassenberg-Schütze erfolgreich. Bild: sgs
Lokales
Gleiritsch
26.10.2015
18
0

Hart umkämpft waren die Preise beim Kirwaschießen der Plassenberg-Schützen. Die Konkurrenz war groß, und den besten Treffer, einen 7,1-Teiler, landete ein Teilnehmer, der keinen Heimvorteil genoss.

Das Kirwaschießen der Plassenberg-Schützen Gleiritsch wurde wieder sehr gut angenommen und so "kämpften" insgesamt 78 Schützen und Jungschützen an drei Terminen um die ausgelobten Preise. Mit den Burgschützen aus Trausnitz, den Hubertusschützen aus Guteneck und den Burgschützen aus Zangenstein beteiligten sich zudem auswärtige Schützenvereine. Sie waren nun ebenfalls zur Preisverleihung ins Gasthaus Liebl gekommen.

Schützenmeister Helmut Meier zeigte sich erfreut über die gute Teilnahme an dem Wettbewerb und hielt auch nicht lange mit der Sieger-Liste hinterm Berg. Das beste Ergebnis der Veranstaltung erzielte beim Kirwa-Preisschießen Siegfried Breu von den Burgschützen Zangenstein mit einem 7,1-Teiler. Auf den weiteren Plätzen folgten Peter Heller, ebenfalls von den Burgschützen Zangenstein (7,8) und Franziska Wolf von den Burgschützen Trausnitz (9,3). Sie durften sich einen der von den Verantwortlichen zusammengetragenen, zahlreichen Preise aussuchen.

Bei den Bambini siegte Anika Meier vor Franziska Gschrey und Nicola Schwarz. Die Kirwascheibe gewann Josef Meier von den Plassenberg-Schützen mit einem 17,6-Teiler vor Manfred Hartinger (25,6), ebenfalls von den Plassenberg-Schützen und Armin Bauer (35,0) von den Burgschützen Trausnitz. Diese durften sich ebenfalls einen Preis aussuchen. Der Schützenmeister bedankte sich bei allen Schützen für die Teilnahme und wünschte noch einen schönen Abend in geselliger Runde mit selbst gebackenen Kirwakuchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.