Vereinsmeisterschaft der Stockschützen Lampenricht-Gleiritsch im Mannschafts- und im ...
Mit Schmankerln gestärkt auf Zielkurs

Die Vereinsmeister im Ziel- und Mannschaftsschießen: (von links) Hans Bayerl, Michael Zinkl, Werner Zitzmann, Josef Bäumler, Hans Zinkl, Norbert Zeus, Christian Bauer und Otto Hösl. Bild: sgs
Lokales
Gleiritsch
16.10.2014
25
0
Die Stockschützen des ESV Lampenricht-Gleiritsch nutzten das verlängerte Wochenende auf ihre Weise und trugen auf der vereinseigenen Anlage ihre Vereinsmeisterschaft im Mannschafts- und im Zielschießen aus.

Vormittags wurde das Zielschießen ausgetragen, an dem sich zwölf Mitglieder beteiligten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen mit selbstgemachten Schnitzeln und Fischpflanzerln begann der Mannschaftswettbewerb. Vier Mannschaften "kämpften" hier gegeneinander. Kaffee und selbstgebackener Kuchen am Nachmittag trugen nochmals zur Stärkung der Stockschützen bei.

Vor der Preisverleihung am frühen Abend dankte Vorsitzender Michael Zinkl allen Mitgliedern, die diese Vereinsmeisterschaft durch ihre Teilnahme unterstützt haben. Vereinsmeister im Zielschießen wurde Christian Bauer mit 134 Punkten vor Norbert Zeus mit 130 Punkten und Hans Zinkl mit 126 Punkten. Der Vereinsmeistertitel im Mannschaftsschießen ging an die Moarschaft "Ober", Hans Bayerl, Josef Bäumler, Otto Hösl und Werner Zitzmann mit 8:4 Punkten. Den zweiten Platz sicherte sich die Moarschaft "Sau" mit Conny Eckl, Christian Bauer, Norbert Zeus und Reinhold Zeitler mit 6:6 Punkten.

Michael Zinkl, Georg Stahl, Alfred Zeus und Peter Pürner erreichten als Moarschaft "Unter" ebenfalls mit 6:6 Punkten, aber einer schlechteren Stocknote, den dritten Platz. Den inoffiziellen Wettbewerb "Rentner gegen Junggebliebene" entschieden die Rentner für sich. Nach der Preisverleihung ließen die Stockschützen diesen "vereinseigenen" Tag noch gebührend ausklingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.