Vielfach den Schnabel vorn

Die erfolgreichen Züchter des Brieftaubenvereins "Gut Flug Gleiritsch": (von links) Ambros Galli, Wolfgang Zirwick junior, Johann Bäumler, Wolfgang Zirwick senior, Dionys Prechtl, Alfred Müller, Albert Gollwitzer, Johann Kiener senior und Johann Kiener junior. Bild: akp
Lokales
Gleiritsch
02.01.2015
24
0

Der Brieftaubensport in der Gemeinde Gleiritsch kann auf eine 40-jährige Geschichte zurückblicken. Sieben Gründerväter hoben 1974 den Verein im Gasthaus Pröls in Trausnitz aus der Taufe. Diverse Brieftaubenausstellungen im Lieblsaal folgten.

Die Aktiven des Brieftaubenvereins "Gut Flug Gleiritsch" trafen sich im Vereinslokal Liebl, um die Meister zu ehren. Vorsitzender Ambros Galli erinnerte an die Anfänge des Brieftaubensports in der Gemeinde Gleiritsch, der bereits auf eine 40-jährige Geschichte zurückblicken kann. Galli führte an, dass im Jahre 2010 die Einsatzstelle von Trausnitz nach Gleiritsch verlegt wurde, da das Gebäude dem neuen Brückenbau in Trausnitz weichen musste.

Erfolgreiches Flugjahr

Das abgelaufene Flugjahr verlief für den Verein sehr erfolgreich, wie der Vorsitzende ausführte. Der Zusammenschluss der Fluggruppen Nord und Süd habe sich als vorteilhaft erwiesen. Durch den gemeinsamen Transport und Auflass der Vögel können für die Vereine Kosten gespart werden. Galli dankte den Flugteilnehmern für die gute und harmonische Zusammenarbeit sowie der Vereinswirtin Maria Liebl für die Unterstützung während des ganzen Jahres.

"Das enorm gute Ergebnis für den Verein im Flugjahr 2014" zeigt nach den Worten des Vorsitzenden das hervorragende Abschneiden bei der Einsatzstellenmeisterschaft. Die Schlaggemeinschaft Zirwick belegte hier den ersten Platz, dicht gefolgt von Dionys Prechtl. Als überragende Züchter und ersten Vereinsmeister konnte Galli die SG Zirwick und Sohn auszeichnen. Die Vögel von Dionys Prechtl erflogen den zweiten Platz, gefolgt von den Brieftauben von Albert Gollwitzer.

Den am besten gereisten Vogel mit 12 Siegen bei 13 Flügen stellte die SG Zirwick, ebenso das erfolgreichste jährige Weibchen. Für die beste Jungtaube ehrte Galli die SG Johann Kiener senior und Johann Kiener junior. Den Irlbacher- und Kiener-Pokal sicherte sich ebenfalls die SG Zirwick, die Tauben von Ambros Galli hatten beim Zanner-Pokal den Schabel vorne, und den Zirwick-Pokal holte sich der Spender selber. Bei der Jungflugmeisterschaft siegten die Tauben der SG Kiener vor den Tieren von Ambros Galli und Alfred Müller.

Steigende Kosten

Der Vorsitzende führte weiter aus, dass es im Brieftaubensport an Nachwuchs mangle. Steigende Ausgaben für die medizinische Versorgung der Tiere, ein geeignetes Fahrzeug für den Transport zu den Auflassorten bei gleichzeitigem Rückgang der Starter verstärken den Anstieg der Kosten weiter. Aus diesem Grund wies Galli auf die Filmreihe "Schöne Oberpfalz" im Bayerischen Fernsehen hin, in der auch eine Sequenz über den Brieftaubensport enthalten ist. Für diesen Film besuchte ein Kamerateam im Sommer den Züchter in Zieglhäuser. Die Ausstrahlung erfolgt am 3. Januar um 18 Uhr (BR).

Galli bedankte sich zum Abschluss der Veranstaltung bei dem jungen Musiktalent Markus Klar, der die Veranstaltung mit seiner "Steierischen" umrahmte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.