Neue Runde für die Muskeln
Trainingsstunden bei der DJK Gleiritsch haben Zulauf

Sport
Gleiritsch
27.02.2016
22
0

Ein stabiler Rücken oder Höchstleistung in Sachen Ausdauer: Die DJK Gleiritsch hat für viele Ziele das richtige Trainingsangebot. Und auch die jüngste Sparte boomt.

Bei der Jahreshauptversammlung der DJK im Sportheim gab Vorsitzender Christian Schwandner einen kurzen Rückblick über das abgelaufene Vereinsjahr. Neben dem OVL-Cup im März, einer Tagesskifahrt, der Teilnahme am Vereinsschießen des ESV Lampenricht-Gleiritsch im Juni, der Kirwa im Oktober und der Christbaumversteigerung bildete das 50-Jährige vom 3. bis 5. Juli den absoluten Höhepunkt. Bei tropischen Temperaturen wurde drei Tage mit den Patenvereinen aus Trausnitz und Teunz gefeiert.

Zwei weitere Highlights waren die Fahrt zur U-21-Europameisterschaft nach Prag, wo die Mitglieder beim Spiel der Deutschen gegen Dänemark zuschauen konnten. In Regensburg wartete ein weiteres Spiel in der Continental-Arena, dem neuen Stadion des SSV Jahn, auf die Gleiritscher, die Regensburger spielten gegen Amateure des FC Bayern.

An größeren Ereignissen stehen heuer der Crosslauf im März und die Kirwa im Oktober an, verkündete Schwandner und bedankte sich bei allen Sparten für die sehr gute Zusammenarbeit.

Auftritt im Visier


Tanja Babl berichtete, was im Kinderturnen los war. Gut besucht waren demnach die Turnstunden der "Power Kids 1" und der "Power Kids 2". Ein Kinderfasching im Sportheim, eine Wanderung, die Weihnachtsfeier und natürlich der Auftritt beim 50-Jährigen der DJK sowie bei der Kirwa gehörten zum Programm. Babl dankte in diesem Zusammenhang auch den Eltern für ihre Mithilfe. 2016 stehen ein Sport- und Spielefest im Sommer, ein Hallenfest, ein Ausflug und vielleicht wieder ein Auftritt bei der Kirwa an.

Martha Babl berichtete in Vertretung für Conny Eckl über die Abteilung "Rückenfit". Die Übungsstunden seien momentan mit 15 bis 20 Personen bestens besucht. Im August gab es einen Fußreflexzonenmassage- und Selbsttestungs-Kurs, was sehr gut ankam - ebenso wie der Zuschuss für neue Matten, den auch Dominik Kiener würdigte.

Gut besucht sind aber laut Tanja Babl auch die angebotenen Kurse im Bereich Damengymnastik. Zum 50-Jährigen habe eine Gruppe einen Stepptanz beigesteuert. Die Weihnachtsfeier mit Wanderung nach Atzenhof haben den gelungenen Abschluss für 2015 gebildet. Ihr besonderer Dank galt Simone Krammer für die Leitung der Turnstunden.

Die Sparte Leichtathletik beleuchtet Joachim Kellner und würdigte Jürgen König für die tatkräftige Unterstützung. Es sei auch Königs Verdienst, dass sich die Abteilung so stark präsentierte. 2015 gab es zwei Läufe in der Gemeinde Gleiritsch. Der Gleiritscher Cross-Lauf im März war eine sehr gelungene Veranstaltung und brachte viel Anerkennung und Lob von den Teilnehmern ein. Der Jubiläumslauf im Juli wurde ebenfalls sehr gut angenommen und hatte trotz der hochsommerlichen Temperaturen eine ansprechende Teilnehmerzahl.

In der vergangenen Laufsaison waren die Läufer in der ganzen Oberpfalz unterwegs und konnten viele gute Platzierungen erreichen. Die meisten Kilometer verbuchte Stefan Zeus, der mit einer außergewöhnlichen Leistung den "Ultra Trail Lamer Winkel" über 53 Kilometer und 2700 Höhenmeter mit einer guten Zeit abschließen konnte. Zudem nahm er an einem Marathon und Halbmarathon teil. Dominik Kiener und Joachim Kiener nahmen ebenfalls an einem Halbmarathon teil. Für Josef Spachtholz war 2015 auch ein sehr erfolgreiches Jahr. Er belegte bei allen Läufen einen Platz unter den ersten Drei.

Workout und Laufen


Zum ersten Mal stellte Dominik Kiener die neue Sparte "Body Workout" vor. Die gibt es seit März 2015, einmal wöchentlich mit meist 10 bis 15 Teilnehmern. Die Gruppe beteiligte sich auch beim Jubiläumslauf der DJK und dem Neustädter Lauf. Auch für eine Weihnachtsfeier blieb Zeit (weiterer Bericht folgt).

EhrungenFür 50 Jahre zeichnete die DJK Gleiritsch bei der Jahreshauptversammlung folgende Mitglieder aus: Michael Bäumler, Michael Eckl, Erich und Robert Irlbacher, Erich und Walter Jäckel, Alois Kiendl, Michael Kiener, Ludwig Köppl, Michael Pretzl, Reinhold Zeitler. Für diese Jubilare gab es jeweils die Treuenadel in Gold mit Lorbeer.

Für 40 Jahre: Karl-Heinz Fleischmann, Karl Lang, Wolfgang Zeitler und Konrad Zinkl Mitglied.

Für 30 Jahre: Michael Hermann, Robert Bauer, Jürgen Lang und Ambros Galli.

Für 25 Jahre : Matthias Zinkl, Christian Schwandner, Johannes Beer. (sgs)
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1572)DJK Gleiritsch (44)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.