Gute Werbung für Schießsport

Die Sieger der Einzel- und Mannschaftswertung des Sommer-Spaß-Biathlons mit 1. Schützenmeister Helmut Meier (rechts) und der Vize-Präsidentin des Oberpfälzer Schützenbundes, Herta Zeiler (links). Bild: sgs
Vermischtes
Gleiritsch
24.08.2016
24
0

Laufen und Schießen: Der Biathlon der Gleiritscher Schützen war auch heuer wieder ein toller Sommerspaß. Die drei Besten in den jeweiligen Altersklassen erhielten nicht nur Urkunden, sondern auch jede Menge Kalorien, verpackt in einen "Fresskorb".

Bestes Sportlerwetter und angenehme Temperaturen sorgten für zufriedene Teilnehmer beim Sommer-Spaß-Biathlon der Plassenberg-Schützen. Das Starterfeld war im Vergleich zu den Vorjahren allerdings etwas dezimiert. Besonders erfreut waren die Ausrichter um Schützenmeister Helmut Meier über den Besuch der Vizepräsidentin des Oberpfälzer Schützenbundes, Herta Zeiler.

Bambinis ohne Wertung


Start und Ziel für die 38 Biathleten war im "Moasterbauern-Garten". Die Bambini eröffneten den Wettbewerb und konnten 150 Meter und zehn Schuss mit dem Lichtgewehr ihr Können unter Beweis stellen. Ohne Wertung war jedes Kind ein Sieger (Anna Pretzl, Luisa Arbter, Anton Gschrey, Michael Pretzl, Florian Kiener und Paul Arbter). Die Schüler I der Jahrgänge 2005 bis 2008 zeigten vollsten Einsatz auf drei mal 200 Metern, dazwischen zweimal fünf Schuss mit dem Lichtgewehr. Für jeden Fehlschuss wurden 20 Sekunden Zeitstrafe zugegeben. Siegerin bei den Schülern weiblich wurde Franziska Gschrey vor Johanna Irlbacher (beide DJK). Bei den Schülern männlich gewann Florian Baumer vor Thomas Köppl (beide von den Besl-Boum) und Stefan Gschrey (DJK). Der erste Platz der Mannschaftswertung in dieser Klasse ging an die Besl-Buam vor der DJK Schüler I.

Die Schüler II (Jahrgänge 1999 bis 2004) mussten 1500 Meter laufen und zehn Schuss mit dem Luftgewehr auf Klappscheiben abgeben. Bei der Schülerklasse weiblich siegte Simone Schön vor Larissa König (beide von den DKJ Runners) und Annika Meier von den drei Revolverhelden. In der Schülerklasse männlich siegte Niklas Baumer vor Andreas Köppl und Maximilian Köppl (alle Besl-Boum). Die Mannschaftswertung gewannen die Besl-Boum vor den DJK Runners.

Im Anschluss ging die Hobby-Klasse der Damen und Herren an den Start. Drei Mal 500 Meter Laufen und zweimal fünf Schuss waren hier zu absolvieren. Bei den Damen siegte Andrea Wilhelm vor Simone Schmaus, beide von den Hubertusschützen Guteneck. Bei den Männern siegte Benjamin Schwarz von den Gleiritscher Feierdeifala vor Josef Hanauer (Hubertusschützen Guteneck) und Christoph Wilhelm (Gleiritscher Feierdeifala). In der Mannschaftswertung lagen die Gleiritscher Feierdeifala vor den Hubertusschützen Guteneck.

Feste Institution


Bei den Frauen I wurde Brigitte Ehrenstrasser (Eichenlaub Saltendorf) Siegerin vor Angelika Gürtler (Plassenberg-Schützen Gleiritsch). Felizitas Kellner (DJK Gleiritsch) siegte bei den Frauen II vor Maria Hanauer von den Hubertusschützen Guteneck.

Bei den Männern I wurde Markus Gleissl von Eichenlaub Saltendorf Erster vor Roland Krös (Gut-Ziel Neunaign) und Alfred Lippert (Plassenberg-Schützen). Tobias Schwarz (Plassenberg-Schützen) siegte bei den Männern II vor Daniel Schmauß (Hubertusschützen Guteneck). Die Siegerehrung nahm Helmut Meier zusammen mit Herta Zeiler vor. Diese hoffte in ihrem Grußwort, dass diese Veranstaltung vielleicht das ein oder andere Schützentalent zum Vereinssport animiert. Sie freute sich, dass der Spaß-Biathlon so gut angenommen wird und mittlerweile ein feste Institution ist.

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden und Sachpreise, egal welche Platzierung erreicht wurde; für die Erst- bis Drittplatzierten gab es zusätzlich einen "Fresskorb". Zum Abschluss bedankte sich der Schützenmeister bei allen Preisspendern und den zahlreichen Zuschauern, die die Sportler mit Applaus und Anfeuerungsrufen unterstützten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.