Neuwahl bei der Siedlergemeinschaft Gleiritsch
Zuwachs bei Führungsgremium

Die Führung der Siedlergemeinschaft Gleiritsch setzt sich zusammen aus (von links) Helmut Bauer, Albert Hartinger (Gast), Martin Meier, Alois Ries, Karl Koller, Josef Pretzl, Josef Baumer, Johann Zeus, Anton Schwarz und Gerald Kiener. Zur Wahl gratulierte auch Bürgermeister Hubert Zwack (Zweiter von rechts). Bild: rkp
Vermischtes
Gleiritsch
14.03.2016
77
0

Josef Pretzl bleibt Vorsitzender der Siedlergemeinschaft und hat mit Johann Zeus einen neuen Stellvertreter. Die Zahl der Beisitzer stieg an und neu ist eine Regelung für das Ausleihen von Geräten: Diese stehen nur noch Mitgliedern zur Verfügung.

Zur Generalversammlung begrüßte Vorsitzender Josef Pretzl im Landgasthof "Zum Dorfwirt" eine Vielzahl von Vereinsmitgliedern, darunter Bürgermeister Hubert Zwack und dem Dritten Bürgermeister Michael Zinkl. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder Richard Bauer und Susanne Kiener blendete der Vorsitzende auf das Vereinsjahr zurück. Er berichtete von diversen Sitzungen der Vorstandschaft und von Treffen auf Bezirksverbandsebene.

Rechtschutz greift


Abordnungen beteiligten sich erfolgreich an der Vereinemeisterschaft der Stockschützen, nahmen am 50-jährigen Vereinsjubiläum der DJK Gleiritsch und an mehreren Gründungsfesten befreundeter Siedlergemeinschaften teil. Pretzl berichtete von zwei Sammelbestellungen für Heizöl, einem Vortrag zum Thema Wasser und von laufenden Sammelbestellung für Rindenmulch. Ferner konnten Mitglieder auf den Rechtsschutz der Siedlergemeinschaft zurückgreifen, als es um eine Klage gegen den Windpark Pamsendorf ging. Die Neuwahlen bestätigten Josef Pretzl im Amt; Johann Zeus steht ihm als Stellvertreter zur Seite (siehe Kasten). Auf Antrag entschied sich die Versammlung, die Zahl der Beisitzer von bisher vier auf sieben zu erhöhen.

Bürgermeister Hubert Zwack bedankte sich für die Übernahme der Ämter und für die bisher geleistete Arbeit zum Wohle der Bürger. "Die Vorstandschaft ist gut aufgestellt", meinte das Gemeindeoberhaupt und "kann optimistisch in die Zukunft blicken". In Zukunft können nach den Worten des im Amt bestätigten Vorsitzenden die Arbeitsgeräte des Vereins nur noch an Mitglieder ausgeliehen werden, da diese bei Benutzung auch Versicherungsschutz genießen.

Heizöl und Rindenmulch


Ferner sind wie in den letzten Jahren Sammelbestellungen für Heizöl und Rindenmulch angedacht. Pretzl ging auf die Fahrt des Bezirksverbandes nach Holland und Belgien mit einem umfangreichen Programm Ende Mai ein, zu dem bei ihm oder der Geschäftsstelle in Weiden Informationen eingeholt werden können. Mit einer Brotzeit klang die harmonisch verlaufene Versammlung aus.

NeuwahlenVorsitzender Josef Pretzl; Stellvertreter Johann Zeus; Schriftführer Josef Baumer; Kassenwart Martin Meier; Kassenprüfer Erich Zimmerer und Werner Zinkl. Beisitzer sind: Ludwig Galli, Karl Koller, Anton Schwarz, Helmut Bauer, Gerald Kiener, Alois Ries und Josef Schmidhuber. Bezirksverbands-Delegierter ist Josef Pretzl; Vertretung Johann Zeus. (akp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.