"Plassenberg-Schützen" laden befreundete Vereine zum Kirwaschießen ein
Kirwa-Scheibe für Siegfried Breu

Schützenmeister Helmut Meier (links) freut sich mit den Preisträgern. Bild: sgs
Vermischtes
Gleiritsch
24.10.2016
32
0

Das schon traditionelle Kirwaschießen der "Plassenberg-Schützen" wurde auch dieses Jahr wieder sehr gut angenommen und so "kämpften" insgesamt 73 Schützen und Jungschützen an drei Terminen um die ausgelobten Preise.

Mit den "Burgschützen" aus Trausnitz, den "Hubertusschützen" aus Guteneck und den "Burgschützen" aus Zangenstein beteiligten sich zudem auswärtige Schützenvereine und waren ebenfalls zur Preisverleihung ins Gasthaus Liebl gekommen. Schützenmeister Helmut Meier freute sich über die gute Teilnahme am Schießen. Im Anschluss nahm er die Preisverleihung vor.

Das beste Schießergebnis der Veranstaltung erzielte beim Kirwa-Preisschießen Helmut Meier mit einem 20,9-Teiler. Auf den weiteren Plätzen folgten Peter Heller von den "Burgschützen" Zangenstein (21,9) und Ludwig Kraus von den "Burgschützen" Trausnitz (46,5). Sie durften sich einen der Preise aussuchen, welche zahlreich von den Verantwortlichen zusammengetragenen wurden. Bei den Bambinis siegte Anika Meier vor Florian Baumer und Quirin Raab. Die Kirwa-Scheibe gewann Siegfried Breu von den "Burgschützen" Zangenstein mit einem 19,0-Teiler vor Robert Heller (36,5) und Simon Armer (35,0) ebenfalls aus Zangenstein. Der Schützenmeister bedankte sich bei allen Schützen für die Teilnahme und wünschte noch einen schönen Abend in geselliger Runde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.