Zuwachs bei der Landjugend
Fußabdruck und Wünsche

Die Landjugend Gleiritsch freute sich beim Sonntagsgottesdienst über viele neue Mitglieder. Bild: hfz
Vermischtes
Gleiritsch
30.11.2016
24
0

Die Katholische Landjugend in Gleiritsch ist eine starke Truppe. Pfarrer Johann Wutz freute sich am Sonntag über zwölf neue Mitglieder. Diese wollen Spuren hinterlassen.

Der Gottesdienst am ersten Adventssonntag stand in der Expositurkirche Maria Magdalena ganz im Zeichen der Katholischen Landjugend: Feierlich wurden zwölf neue Mitglieder aufgenommen. Jugendliche beteiligten sich an der Liturgie und die gesanglich-instrumentale Mitgestaltung lag ebenfalls in ihren Händen.

Auf Spurensuche


"Ein Licht geht uns auf" - Beeindruckend stimmten die Sänger der Landjugend mit Klavierbegleitung durch Verena Pretzl die Gläubigen auf die Messfeier ein. Der Aufnahmegottesdienst stand unter dem Motto "Spuren" und so konnten die anwesenden Gläubigen im Verlauf der Feier einiges über die Spurensuche hören und erfahren, wie man eingefahrene Spuren verlassen oder Spuren hinterlassen kann.

Im Vorfeld machten sich die neuen Mitglieder bereits Gedanken, welche Spuren sie bei der Landjugend hinterlassen wollen, aber auch welche Erwartungen, Wünsche und Vorstellungen sie von einer Mitgliederschaft in der KLJB haben. Diese wurden auf bunte Fußabdrücke geschrieben und auf dem Kirchenboden verteilt.

Zur Aufnahme verlas Felizitas Kellner die Namen der neu aufgenommenen Mitglieder, die im Anschluss das Gelöbnis gemeinsam sprachen. Pfarrer Johann Wutz freute sich über die große Schar der "Neuen" und wünschte ihnen und allen Gläubigen, dass sie immer das Vertrauen in Gott haben und seinen Spuren folgen. Neu aufgenommen wurden: Magdalena Bauer, Michael Forster, Sofia Forster, Larissa König, Maximilian Köppl, Jonas Kraus, Nico Prechtl, Felix Pretzl, Katrin Ries, Marie Schneider, Michael Schwarz und Nadine Spachtholz.

Nach dem Schlusslied "Möge die Straße uns zusammenführen" lud der Pfarrgemeinderat zu einem Steh-Glühwein ein. Der Erlös kommt dem Verein "Christen helfen Christen im Heiligen Land" zugute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.