Ehrungen am Kameradschaftsabend
745 Jahre bei der Feuerwehr

Am Kameradschaftsabend wurden 15 Feuerwehrmänner für 50, 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Bild: xri
Freizeit
Grafenwöhr
04.11.2016
182
0

Das Vereinsleben der Feuerwehr Grafenwöhr ist in Takt. Das bewiesen rund 130 Gäste beim Kameradschaftsabend im Feuerwehrgerätehaus. Es standen Ehrungen für insgesamt 745 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft an.

Vorsitzender und Kommandant Alexander Richter war stolz, dass so viele Gäste gekommen waren. Auch Bürgermeister Edgar Knobloch freute sich über den großen Zulauf. Für die Jubilare hatte er dankende und lobende Worte parat. Knobloch betonte die Notwendigkeit einer gut ausgebildeten Feuerwehr. Das habe der Brand im Frühjahr in der Eichendorffstraße bewiesen. "Ohne Feuerwehr hätte Grafenwöhr eine Katastrophe erlebt", sagte das Stadtoberhaupt. Als Dankeschön überreichte er einen Scheck an die Wehr.

Richter appellierte: "Die Feuerwehr lebt von der Arbeit der aktiven Mitglieder. Nicht vergessen möchte ich jene, die uns finanziell oder auch nach ihrer aktiven Zeit als passive Mitglieder unterstützen. Ich zolle euch allen meinen größten Respekt." Zusammen mit zweitem Kommandant Carsten Englhardt und Bürgermeister Edgar Knobloch zeichnete Richter 15 Feuerwehrmitglieder aus:

Günter Engelstädter wurde für seine 50-jährige Treue mit einer Urkunde und der Ehrennadel der Feuerwehr ausgezeichnet.

Für 40 Jahre Treue erhielten Herbert Barth, Herbert Benkhardt, Willi Fenzl, Xaver Hößl, Karl Kreilinger, Horst Muhr, Siegbert Neumann, Hans Parzefall, Reinhold Brors, Lothar Helfert und Martin Wittmann eine Urkunde und Anerkennung.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Wilhelm Dötsch, Mario Lindner und Vorsitzender Alexander Richter mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Richter dankte den Jubilaren: "Wir haben heute zahlreiche Vorbilder gesehen. Nehmen wir uns ein Beispiel an ihnen und bleiben auch wir der Feuerwehr die nächsten Jahrzehnte treu." Auch Stadtverbandsvorsitzender Gerhard Mark lobte die Wehr. Neben zahlreichen Mitgliedern, vielen Stadträten aller vier Fraktionen und den Geehrten kamen auch Ehrenmitglieder Werner Schreml und Lothar Helfert sowie Ehrenkommandant Hans Pappenberger zum Kameradschaftsabend.

Auch Abordnungen der Patenwehren waren mit von der Partie: Die Etzenrichter Wehr mit Vorsitzendem Willi Wittmann, Kommandant Michael Roith und Ehrenmitgliedern Fritz Winterl und Wolfgang Dubil sowie die Patenwehr Speinshart mit Vorsitzendem Stefan Schedl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.