Familienwochenende der Kolpingsfamilie zur Fastenzeit
Gestärkter Glaube

Die Familien hatten im Kolping-Haus in Lambach viel Spaß. Bild: mbi
Freizeit
Grafenwöhr
18.03.2016
14
0

"Weißt du wo der Himmel ist?" Zu diesem Thema referierte Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg beim Familienwochenende der Kolpingsfamilie Grafenwöhr. Malerei, Schnitzarbeiten, ein Süßigkeiten-Quiz, sowie ein Gottesdienst mit Diözesanpräses Stefan Wissel rundeten das kurzweilige Programm ab.

Die 46 Teilnehmer der Kolpingsfamilie nutzten die Fastenzeit, um sich bei einem Familienwochenende gemeinsam auf das Osterfest vorzubereiten. Mit dem Bus ging es am Freitag zum Kolpingferienhaus nach Lambach im Bayerischen Wald. Der Abend klang nach einer kurzen Einführung in das Thema mit einer großen "Kolping-Kissenschlacht" und einem Süßigkeiten-Quiz aus.

Am Samstagvormittag zeigte Sebastian Wurmdobler den Teilnehmern, dass es zwischen Himmel und Erde himmlische Botschafter, zum Beispiel die Schutzengel, gibt. Der Bildungsreferent vom Erwachsenenbildungswerk Regensburg wusste mit seiner lockeren und legeren Art die Zuhörer im Adolph-Kolping-Saal zu begeistern. Anstelle Antworten auf ein "Wie ist das möglich?" zu suchen, sollte man laut Wurmdobler eher nach einem "Warum ist das möglich?" fragen. Am Nachmittag teilte sich die Gruppe zum Basteln auf. Die Männer fertigten unter Anleitung von Ludwig Brunner eine Osterdekoration aus Birkenstämmchen. Die Frauen gestalteten Keilrahmen aus Acrylfarben, Knöpfen und Glassteinen. Die Kinder bastelten bunte Regenmacher und Holzblumen und spielten Tischtennis.

Beim Abschlussgottesdienst trugen die Kinder ihre selbst erarbeiteten Fürbitten vor. Vorsitzender Andreas Greiner bedankte sich bei allen die zum Gelingen des "himmlischen" Wochenendes beitrugen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.