Feuerwehr Hütten
Seite an Seite mit der Stadt

Vereinsvorstand Holger Cibis (Dritter von rechts) freute sich mit Kommandant Mario Schneider (rechts) und Stadtverbandsvorsitzendem Gerhard Mark (links), Leonhard Prölß (ab Zweitem von links), Alfred Braun, Werner Palecki und Adolf Rettinger (Zweiter von rechts) auszuzeichnen. Bild: myd
Freizeit
Grafenwöhr
18.03.2016
33
0

Die Hüttener Feuerwehr ist nicht nur im Einsatz, um andere Menschen aus brenzligen Situationen zu retten. Der Feuerwehrverein ist auch in anderen Bereichen eine wertvolle Stütze für die Stadt Grafenwöhr.

Hütten. "Unser Mitgliederstand ist stabil. Ansonsten könnte ich sagen, dass ein ruhiges Vereinsjahr hinter uns liegt", resümierte der Vorsitzende der Feuerwehr Hütten, Holger Cibis bei der Jahreshauptversammlung. "Dabei meine ich aber, dass wir ruhig und überlegt an die anstehenden Dinge herangehen, wie beispielsweise den Getränkeausschank am Bürgerfest, den wir organisierten und mit 60 aktiven Leuten bestens bewältigten." Der Feuerwehrverein bereichert das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Hütten durch zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen, wie beispielsweise das Ausrichten der Hüttner Kirwa, des Florianstags oder des Motorradgottesdienstes in Zusammenarbeit mit den Motorradfreunden Steinfels. Neun Besuche bei Festen anderer Wehren, zwei kirchliche Termine, 14 Geburtstage von Mitgliedern, eine Eheschließung und auch fünf Beerdigungen von Vereinsmitgliedern waren ebenfalls Ehre und Pflicht für die Feuerwehrler.

Seinen Dank richtete der Vorsitzende an die Stadt Grafenwöhr für die Unterstützung. Cibis freute sich über das gute Zusammenarbeiten des Feuerwehrvereins und der aktiven Wehr, vertreten durch den Kommandanten Mario Schneider und seinen Stellvertreter Emil Bergler. Einen großen Dank sprach er seinem Stellvertreter Manuel Palecki aus, der unter anderem die Internetseite des Vereins betreut.

Ein großes Lob sprach stellvertretender Bürgermeister Udo Greim den Hüttner Feuerwehrlern aus: "Bei Notfällen und Bränden bringt ihr euer Leben in Einsatz um anderen zu helfen. Aber auch im gesellschaftlichen Leben seid ihr überall präsent. Sichert auch weiterhin der Stadt Grafenwöhr eure Unterstützung zu."

Dem schloss sich Stadtverbandsvorsitzender Gerhard Mark an: "Bei der Hüttner Feuerwehr ist die Welt noch in Ordnung. Hier wird wertvolle Arbeit zum Wohl der Allgemeinheit geleistet." Er bedankte sich im Namen des Stadtverbandes besonders für die zuverlässige und perfekte Übernahme des Getränkeausschanks bei Grafenwöhrer Bürgerfest. Mit dem Wahlspruch: "In Gottes Namen allezeit - selbstlos, treu und hilfsbereit", schloss Cibis die Versammlung.

420 Mitgliedsjahre auf der EhrungslisteVorsitzender Holger Cibis freute sich, etliche Mitglieder für ihre Zugehörigkeit zum Feuerwehrverein auszeichnen zu dürfen. Da der größte Jubilar, Johann Plössner an der Sitzung nicht teilnehmen konnte, ehrten ihn die Vorstände im Rahmen eines Besuches bei ihm zu Hause für 60-jährige Mitgliedschaft. Bereits seit 40 Jahren sind Werner Palecki, Adolf Rettinger, Alfred Braun, Josef Wittmann, Leonhard Prölß, Bernhard Iffländer, Bruno Melchner, Wolfgang Sporrer und Manfred Arnold Mitglieder der Feuerwehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Hütten (6)Vorsitzender Holger Cibis (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.