Schützengesellschaft "Falkenhorst"
Volltreffer

Schützenmeister Robert Friedrich (links) und Sportleiter Hans Biersack (Mitte) zogen bei der Jahreshauptversammlung der "Falkenhorst-Schützen" eine positive Bilanz. Bild: rgr
Freizeit
Grafenwöhr
09.03.2016
38
0

Die Schützengesellschaft "Falkenhorst" blickt zurück: Das ehrenamtliche Engagement ist hervorragend. Auch die Tradition wird hoch gehalten.

Hütten. Schützenmeister Robert Friedrich blickte zurück auf ein erfolgreiches Vereinsjahr, das auch sein erstes Jahr als Schützenmeister war. Es war von vielen Veranstaltungen geprägt. Friedrich nannte unter anderem die Königsfeier des Patenvereins "Hubertus" Kaltenbrunn, das Gartenfest der Feuerwehr Gmünd, die Wiedereröffnung der Josephskirche in Hütten, den Gauschützenball in Neustadt und den Neujahrsempfang in Grafenwöhr sowie kirchliche Veranstaltungen.

"Im sportlichen Bereich gab es sechs Rundenwettkämpfe, die Stadtmeisterschaft im Luftgewehrschießen, das Vereinsmeisterschießen, ein Wurstschießen sowie die traditionellen Nuss-, Faschings- und Königsschießen", sagte Friedrich. Es gab auch wieder einen Preisschafkopf und ein Gartenfest. Für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung sowie für die Beheizung der Schießstände bedankte sich der Schützenmeister bei den Wirtsleuten.

"Von den aktiven Schützen wurden 15 Trainingsabende besucht. Aber auch die anderen Mitglieder wären hier gerne gesehen", berichtete Sportleiter Hans Biersack, zugleich amtierender Schützenkönig. An der LG-Gaumeisterschaft beteiligten sich acht Schützen im "Aufgelegt" und erzielten sehr gute Ergebnisse. Einige von ihnen qualifizierten sich für das Bezirksschießen in Höhenhof. Hannelore Hubmann erreichte den zweiten Platz beim Rundenwettkampf in der Klasse "Damen Aufgelegt". Die "Falkenhorst"-Schützen traten mit einer starken Mannschaft zum Sparkassenpokalschießen in Zessau an. Biersack erzielte mit hervorragenden Ergebnissen den zweiten Platz, Marianne Prölß den dritten Platz.

Alle zehn Schützen, die am SRK-Schießen beteiligt waren, heimsten Pokale ein. Drei erste Plätze, vier zweite und drei dritte Plätze waren die Ausbeute. Bei den Stadtmeisterschaften im Luftgewehr-Schießen gab es mit 120 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung. "Zwei erste Plätze bei den Damen (Gabi Winterstein und Christa Kilian) und zwei erste Plätze bei den Herren (Stefan Brändl und Hans Biersack) zeugten von hervorragenden Leistungen", freute sich der Sportleiter.

Die Vereinsmeisterschaft errangen Florian Biersack (Schüler), André Hölzl (Jugend), Marianne Prölß (Damen aufgelegt), Gabi Winterstein (Damen), Hans Biersack (Herren aufgelegt) und Stefan Brändl (Herren). Biersack bedankte sich bei den Spendern für die Jubiläumsscheiben, Pokale und Preise. Der Höhepunkt des Vereinsjahres war das Schützenfest mit dem Königsschießen. Schützenkönig wurde Hans Biersack, Schützenliesl Sandra Schneider, Lea Schönberger Jungschützenkönigin. Beim Gauschießen in Meerbodenreuth gingen 15 Teilnehmer an den Start. Auch hier gab es einen dritten Platz für die Mannschaft "Aufgelegt".

Im Oktober startete der Rundenwettkampf, im November stand das Freundschaftschießen mit Kaltenbrunn auf dem Programm. Dabei gab es eine Rekordbeteiligung mit über 50 Teilnehmern. Mit dem Nussschießen wurde das Sportjahr der Falkenhorst-Schützen abgeschlossen. Schützenmeister Friedrich hatte besonders die Ehrenmitglieder Lisa und Albert Brändl, Herbert Friedrich und Irmgard Schönberger sowie zweite Bürgermeisterin Anita Stauber und Gerhard Mark begrüßt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.