Viele Spender unterstützen das Musical-Team Sin falta
Technik, Kostüme und vieles mehr gesichert

Viele Spender sichern Technik, Bühnenbild und Kostüme des Musical-Teams Sin falta. Bild: rgr
Freizeit
Grafenwöhr
28.04.2016
115
0

25 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 21 Jahren investieren viel Zeit und Energie, um ein Kulturerlebnis der besonderen Art zu bieten. Im Gegenzug gab es am Sonntag einen Spendenmarathon im Jugendheim, denn das Musical-Team Sin falta muss eine Menge Kosten stemmen, damit das neueste Musical "Katzen tanzen nicht mit Wölfen" über die Bühne gehen kann.

Einen symbolischen Scheck hat Thomas Keck, Vorstand der Raiffeisenbank Grafenwöhr-Kirchenthumbach, mitgebracht, der in Kombination mit dem Allianz-Kulturfonds 1500 Euro wert ist. Jeweils 750 Euro bekam das Musical-Team von der Stadt Grafenwöhr und der Sparkasse Grafenwöhr, die mit dem Geld die kostenlose Kindergarten-/Schulaufführung finanzieren. Aber es gab auch noch eine Reihe anderer Sponsoren (siehe Kasten), worüber sich das gesamte Team freute.

"Ohne Ihre finanzielle Unterstützung kann man solche Projekte nicht stemmen, da es uns seit Beginn ein großes Anliegen ist, den Grafenwöhrer Kindern mit der Schulaufführung ein kostenloses Kulturerlebnis zu bieten, aber auch in den drei öffentlichen Aufführungen allen Besuchern mit einem familienfreundlichen Eintrittspreis die Show zu sehen", sagte Ute Groß, Leiterin des Jugendchors Sin falta.

Die Spenden werden für Kostüme, Maske, Bühnenbild, Aufführungsrechte, Saalmiete und den größten Posten - die Technik - verwendet. "Die ist jedoch entscheidend, auf sie könnten wir keinesfalls verzichten", betonte Groß. Ebenso unverzichtbar sei der Helferstab von mehr als 50 Personen, die ehrenamtlich helfen.

Mit den Musicals soll aber nicht nur dem Publikum eine gute Unterhaltung geboten werden. "Musicals sind eine perfekte Plattform für Kinder und Jugendliche, sich selbst zu entdecken und Persönlichkeit und Selbstvertrauen zu entwickeln. Gefördert wird damit die Sprachkompetenz, der Körperausdruck und die Bewegungsmotorik sowie die sozialen, soziokulturellen und kreativen Kompetenzen", betonte Groß, die zuvor einen Rückblick auf die bereits aufgeführten Musicals gab.

"Wir sind sehr stolz auf unsere Akteure, die mit tollem Live-Gesang und beeindruckenden Tänzen von Freitag bis Sonntag ihr Publikum verzaubern wollen. Was das wirklich Besondere zu anderen Bühnen ist: Es sind Grafenwöhrer Eigengewächse."

SponsorenAndreas Hößl, Hotel Zum Stich'n, Praxis Dr. Lechner/Dr. Schultes, Zechmayer GmbH&CoKG, Stadtapotheke Catharina Stoll-Graml, Omnibus Göttel, SMT GmbH, Dr. Frank Wohl, Arno Pangerl (Beflockung der Sweatshirts, -Jacken und -Hosen), Stefan Spieß, Ikuba Dobmann, Auto Ertl GmbH, CSU Ortsverband, Freie Wähler, Helmut Bernhardt, Bernd Heßler, Katholische Theatergruppe Grafenwöhr, K-Tech Veranstaltungstechnik, Katholische Pfarrei, Physiotherapie Eric Wohlmann, Jürgen Schreml, Gerhard Stümpfl und Physiotherapie Tobias Bauer. (rgr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.