Fotoausstellung von Lila Hartig im Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr
51st State in Grafenwöhr

Impressionen vom Deutsch-amerikanischen Volksfest in Grafenwöhr, eingefangen von Lila Hartig für ihr Projekt "51st State". Bild: Lila Hartig
Kultur
Grafenwöhr
11.03.2016
202
0

Seit 70 Jahren ist die US Army in Bayern stationiert. Die Soldatinnen und Soldaten haben in den Kasernen eine "Heimat auf Zeit" gefunden. Sie leben in zwei Welten: Bayern und Amerika. Die bayerische Fotografin Lila Hartig fängt für das Projekt "51st State" das einzigartige Privatleben der Soldatinnen und Soldaten und ihrer Familien mit ihrer Kamera ein. Die komplette Ausstellung ist ab 20. März im Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr zu sehen.

Das "kleine Amerika innerhalb Bayerns" ist wie ein 51. Bundesstaat. Alles ist wie zu Hause in Amerika. Die Bilder geben einen Einblick in die Besonderheiten des Lebens der US-amerikanischen Soldatinnen und Soldaten in Bayern. Die Bilder entstanden als Projekt für die Abschlussarbeit des Fotodesign-Studiums. Hartig erhielt dafür eine Sondergenehmigung der US-Armee.

Die Fotografien "51st State - Leben in einer US Army Kaserne in Bayern" sind ab 20. März im Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr zu sehen. Das Museum ist sonntags, sowie dienstags bis donnerstags jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen:
www.museum-grafenwoehr.de
www.facebook.com/museumgrafenwoehr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.