29 Kinder bei SPD-Abenteuercamp - Sieben Flüchtlingskinder
Spannung und Spaß

29 Kinder genossen das SPD-Abenteuercamp. Bild: hfz
Lokales
Grafenwöhr
11.08.2015
0
0
Etwa ein viertel Jahrhundert gibt es das Abenteuercamp der SPD. Noch immer melden sich viele Kinder für die Ferienaktion des Ortsvereins an. 29 Buben und Mädchen hatten beim Spielen und Zelten in diesem Jahr ihr Vergnügen. Dank guten Wetters und engagierter Betreuer gelang das Abenteuercamp.

Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren erlebten von Freitag bis Sonntag eine spannende und unbeschwerte Zeit mit vielen Attraktionen. Nachdem die Zelte mit den Eltern aufgebaut waren, stand dem Vergnügen beim Schwimmen im Freibad oder Austoben am Trampolin nichts mehr im Wege.

Unter anderem konnten sich die Kinder beim Basteln einer Handtasche oder Malen kreativ betätigen. Actionreich ging es mit selbst gemachten Papierfliegern und Wasserbomben zu. Eine nächtliche Schnitzeljagd, gemütliches Sitzen am Lagerfeuer mit Gitarrenmusik und ein Arschbombenwettbewerb unter den Augen der Jury durften nicht fehlen.

Ein Herz für sieben Flüchtlingskinder zeigten unterdessen die Familien Öttl, Weiss und Spitaler sowie Helmuth Wächter und Udo Greim: Sie spendierten die Teilnahmegebühren. Unkompliziert gestalteten sich der Umgang und die Kommunikation zwischen den Kindern. Zur Not lösten die Buben und Mädchen mit Händen und Füßen die Sprachbarrieren. Gut versorgt mit Hamburgern, Spaghetti, Bratwürsten und vielem mehr fühlten sich die Kinder wohl. Rundum ein gelungenes Fest fanden die Organisatoren. Auch im kommenden Jahr wird das Abenteuercamp seinen Platz im Ferienprogramm finden.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.