40 Jahre zurückgelegt

Lokales
Grafenwöhr
02.05.2015
4
0

49 132 Kilometer nahmen die Mitglieder in Kauf, um zu den verschiedenen Wanderungen zu gelangen. Der Wanderverein war mit 2699 Teilnehmern bei 75 Veranstaltungen auswärtiger Vereine vertreten.

Diese stolze Bilanz zogen Vorsitzender Hans Schilling und Wanderwart Alfons Dobmann bei der Jahreshauptversammlung. Die Wanderungen waren nicht nur in der Oberpfalz, sondern auch in Ober- und Mittelfranken, in Nieder- und Oberbayern, in Baden-Württemberg und sogar in Österreich. In Kirchenthumbach, Kaltenbrunn und Pressath gab es dafür jeweils einen ersten Platz. Außerdem holte der Verein in Funkendorf, Böbrach, Neuhaus und Burglengenfeld zweite Plätze sowie in Görau, Selbitz, Ittling, Teunz und Ensdorf darüber hinaus dritte Ränge.

Schilling bedankte sich bei Alfons Dobmann und seiner Frau Barbara sowie bei Georg Rupprecht, Hans und Dagmar Landgraf, Ernst Kirsch, Herbert Reifenberger und Günther Baumann, die unermüdlich mit Begeisterung zum Mitmachen animieren. Sein Dank galt auch den beiden neuen Mitgliedern Rosa Graf und Josef Walter. Das Highlight des vergangenen Jahres war der 40. Wandertag in Grafenwöhr. Auch die amerikanische Schule, die als beste Schule Europas ausgezeichnet wurde, sowie die Grafenwöhrer Grund- und Mittelschule wanderten mit. Diese war mit 300 Schülern und Lehrkräften vertreten.

Abschließend bedankte sich Schilling bei den Mitgliedern, bei seinen Vorstandskollegen, bei der Stadt Grafenwöhr, dem BRK und der Polizei für ihre Unterstützung während des ganzen Jahres. Bürgermeister Edgar Knobloch gratulierte herzlich zum 40. Jubiläum und lobte Schilling: "Wenn ein Verein so gut funktioniert, liegt das an denen, die vorne dastehen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.