65 Jahre ein Paar

Lokales
Grafenwöhr
28.03.2015
0
0

Schon bei ihrer Goldenen Hochzeit stellten sich Hermina und Johannes Kohl die Frage, ob sie das Fest wohl erleben werden. Seitdem sind 15 Jahre vergangen und das Ehepaar feierte nach 65 Jahren Ehe die Eiserne Hochzeit.

Das Licht der Welt erblickte das Jubelpaar in der Wolgarepublik. 1941 mussten sie zwangsweise nach Kasachstan umsiedeln. Ihren Lebensunterhalt verdienten beide als Arbeiter auf einer Kolchose. Um die Familie zu ernähren, bewirtschafteten sie eine eigene kleine Landwirtschaft. Seit 23 Jahren lebt das Ehepaar in Grafenwöhr.

"Auch unsere Kinder sind hier, und die Urenkelkinder sind alle in Deutschland zur Welt gekommen", sagt Johannes Kohl. Zur Eisernen Hochzeit gratulierten außer den Kindern Heinrich, Alexander, Katharina, Ida, Nina und Irina 14 Enkel und 16 Urenkel sowie Bürgermeister Edgar Knobloch. Neben dem Glückwunschschreiben der Stadt sowie dem Vierstädtedreiecks-Geld überbrachte das Stadtoberhaupt einen signierten Brief vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer zusammen mit einer Münze der Bavaria. "Das ist für mich auch das erste Mal, dass ich so etwas überreichen darf", sagte Knobloch.

Neben seiner Frau, die im Seniorenpflegeheim St. Sebastian wohnt, ist auch Johannes Kohl gesundheitlich eingeschränkt. Er lebt bei seinem Sohn Alexander in der Ochsenhut-Siedlung und freut sich, wenn am Samstag die Kinder mit ihren Familien kommen, um mit ihm seinen 86. Geburtstag zu verbringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.