Agentur für Arbeit schult Frauen mit Veranstaltungsreihe für Bewerbungsgespräche und das ...
"Der erste Eindruck zählt"

Sie kämpfen für Frauen und ihre Rückkehr ins Berufsleben: (von links) Pressesprecherin Karin Hartung, Monika Reichel, Margot Salfetter und Manfred Sommer, und Andreas Staible. Bild: sbü
Lokales
Grafenwöhr
16.06.2015
17
0
(sbü) Mit einer neuen Veranstaltungsreihe für Frauen will die Agentur für Arbeit neue Wege einschlagen. Diesmal geht es vor allem um Themen, die mit dem richtigen Verhalten in Bewerbungsgesprächen und am Beginn eines neuen Arbeitsverhältnisses zu tun haben.

"Unsere Erfahrungen zeigen, dass fast jede zweite Hartz IV- Empfängerin in den ersten Wochen einer neuen Tätigkeit diese wieder abbricht" berichtet Andreas Staible, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weiden. Oftmals verhindere schon ein falsches Verhalten der Bewerberinnen im Vorstellungsgespräch, dass ein neues Arbeitsverhältnis zustande komme. Diesen Problemen will sich jetzt die Arbeitsagentur verstärkt widmen.

Zusammen mit den Gleichstellungsbeauftragten von Arbeitsagentur und Jobcenter wurde eine Veranstaltungsreihe geplant, die Frauen für Vorstellungsgespräche und für die Berufsrückkehr fit machen will. Staible sagt auch "der erste Eindruck zählt "bei der Bewerbung, im Vorstellungsgespräch und in den ersten Wochen eines neuen Arbeitsverhältnisses". Wenn Frauen viele Jahre lang nicht mehr berufstätig waren und sich vor allem um Haushalt und Kindererziehung gekümmert haben, gebe es viel Verhaltensunsicherheiten.

In vier Vorträgen soll Frauen geholfen werden, wieder im Berufsleben Fuß zu fassen. Begonnen wird am 18. Juni in Grafenwöhr mit dem Thema "Der erste Eindruck zählt - Informationen und Tipps zu Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen". Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr, dauert rund eine Stunde und findet im Mehrgenerationenhaus statt. Referentin ist Birgit Barth, Trainerin für Kommunikation und Persönlichkeit.

Folgeveranstaltungen sind am 22. September in Weiden "Die ersten 100 Tage im neuen Job - was muss ich beachten, damit ich die Probezeit erfolgreich meistere?", am 13. Oktober in Tirschenreuth "Tipps und Tricks beim Einsatz der Körpersprache" sowie am 23. November in Tirschenreuth "Gesprächstechniken, Verhandlungen und Rhetorik".

Margot Salfetter, Monika Reichel und Manfred Sommer, die Beauftragten für Chancengleichheit von Arbeitsagentur und Jobcenter, sehen in der Förderung der Berufsrückkehr von Frauen eine Chance, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Noch immer sei der Frauenanteil unter den Beschäftigten steigend.

Oftmals müsse aber eine Qualifizierungsmaßnahme vorgeschaltet werden. Um der besonderen Situation von Frauen mit häuslichen Bindungen entgegen zu kommen, wollen die Beauftragten für Chancengleichheit zwei neuen Teilzeit-Ausbildungsmaßnahmen einrichten. Geplant ist eine Maßnahme für Industrieelektrikerinnen und Steuerfachangestellte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.