Autofahrer sucht nach Alkoholunfall zu Fuß das Weite
Auf der Flucht gestellt

Lokales
Grafenwöhr
11.11.2014
3
0
Erst rammte er ein parkendes Auto, dann ging er zu Fuß stiften. Weshalb der Mann so dringend das Weite suchte, zeigte sich, als die Polizei ihn doch gefasst hatte. Der 32-jährige Grafenwöhrer hatte laut Bericht der Beamten mehr als 1,5 Promille Alkohol im Blut. Bei seiner Alkoholfahrt richtete er einen Schaden von rund 45 000 Euro an.

In der Nacht zum Montag gegen 0.40 Uhr war es, als der Grafenwöhrer mit seinem BMW in der Alten Amberger Straße einem geparkten Hyundai ins Heck fuhr. Das angefahrene Auto gehört einer Grafenwöhrerin. Auf der anderen Straßenseite fuhr der Mann zudem eine Straßenlaterne um.

Bei ihrer Fahndung nahmen ihn die Polizisten der Inspektion Eschenbach wenig später fest. Unfallzeugen vor Ort haben den Mann laut Polizei eindeutig als Fahrer wiedererkannt. Die Staatsanwaltschaft in Weiden ordnete eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines an. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Beide Autos sind total beschädigt
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.