Berufsschule des St.Michaels-Werks stellt vielseitiges Angebot bei Ausbildungsmesse in ...
Intensive Förderung steigert Chancen

Die private Berufsschule des St.-Michaels-Werks informierte Interessierte bei der Ausbildungsmesse in der Weidener Max-Reger-Halle. Bild: hfz
Lokales
Grafenwöhr
29.04.2015
2
0
Die private Berufsschule des St.-Michaels-Werks stellte sich auf der Ausbildungsmesse in Weiden vor. Am Stand in der Max-Reger-Halle informierten sich zahlreiche Jugendliche, Eltern und Firmenvertreter über das vielseitige Unterrichtsangebot. Es reicht von der sonderpädagogischen Förderung über die Berufsvorbereitung, bis hin zum anerkannten Berufsabschluss.

Werbetrommel gerührt

Neben rund 100 Betrieben, Unternehmen und weiteren Schulen nutzte das Berufsförderzentrum die Messe, um kräftig die Werbetrommel zu rühren. Schulleitung, Lehrkräfte und Geschäftsführung standen den Interessenten Rede und Antwort und schilderten eindrucksvoll, wie den Schülern das theoretische und praktische Wissen auf dem Weg zur Berufsausbildung vermittelt wird. Die Schule mit angeschlossenem Internat legt großen Wert auf die sonderpädagogische Förderung. Für den Lernerfolg findet der Unterricht in kleinen Klassen mit 10 bis 15 Schülern statt. Durch die Einzelförderungen können die Schüler intensiv auf Prüfungen vorbereitet werden. Zudem steht die Schule in engem Kontakt zu Ausbildungsbetrieben und Praktikumsstellen.

Anerkannte Berufsabschlüsse sind im Michaels-Werk in den Fachrichtungen Bau-/Farbtechnik, Elektrotechnik, Holztechnik, Metalltechnik sowie Kraftfahrzeugtechnik möglich. Gesellen- und Facharbeiterbriefe können als Einzelhandelskaufmann, Verkäufer, Bäcker, Konditor, Bäckerei- sowie Fleischereifachverkäufer und im Friseur-Handwerk erworben werden. Durch ein Berufsvorbereitungsjahr können Jugendliche herausfinden, welche Richtung für sie die richtige ist.

"Tag der offenen Schule"

Wer einen umfassenderen Einblick in die pädagogische Arbeit der Berufsschule gewinnen möchte, kann sich den Freitag, 8. Mai, im Kalender vormerken. Beim "Tag der offenen Schule" stellen Schüler und Lehrer von 9.30 bis 15 Uhr in allen Fachbereichen die Ergebnisse einer Projektwoche vor. Mitarbeiter von Schul- und Internatsleitung stehen dabei als Ansprechpartner zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.