Ehrenurkunden für Albert Wittmann und weitere Jubilare - Über 100 Besucher beim ...
Sechs Jahrzehnte bei der Feuerwehr

Lokales
Grafenwöhr
31.10.2014
3
0
"Ich habe Respekt vor der Arbeit der Feuerwehr." Dies betonte Bürgermeister Edgar Knobloch beim Kameradschaftsabend der Wehr. Gemütlichkeit stand im Mittelpunkt des Abends, zu dem die Feuerwehr ins Gerätehaus eingeladen hatte. Über 100 Mitglieder, Freunde und Ehrengäste waren dabei. Höhepunkt des Abends war die Ehrung sieben langjähriger Freunde und Gönner der Wehr.

Vorsitzender Alexander Richter zeigte sich stolz und dankbar angesichts der großen Resonanz. Er appellierte an alle Mitglieder, sich rege am Vereinsleben zu beteiligen. "Die Feuerwehr lebt hauptsächlich von der Arbeit der aktiven Mitglieder. Vergessen möchte ich in diesen Zusammenhang aber nicht jene, die uns finanziell oder auch nach ihrer aktiven Dienstzeit als passive Mitglieder unterstützen. Ich zolle euch allen meinen größten Respekt", betonte der Vorsitzende.

Zusammen mit Kommandant Hans Pappenberger und Bürgermeister Edgar Knobloch zeichnete Richter Albert Wittmann für seine 60-jährige Treue mit einer Ehrenurkunde aus. Werner Schreml, Ehrenmitglied der Floriansjünger, wurde für seine 50-jährige Treue mit einer Urkunde und der goldenen Ehrennadel der Feuerwehr Grafenwöhr bedacht. Für 40 Jahre wurde Roland Appelbaum mit einer Urkunde geehrt.

Für ihre 25-jährige Treue zeichneten die Verantwortlichen der Wehr Markus Barth, Peter Ribakauskas, Roman Latka und Josef Brunner mit einer Urkunde aus. Richter dankte den Jubilaren für ihre langjährige Treue. "Wir haben heute zahlreiche Vorbilder gesehen. Nehmen wir uns ein Beispiel an ihnen und bleiben auch wir der Feuerwehr die nächsten Jahrzehnte treu", appellierte Richter vor allem an die jüngeren Gäste.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Edgar Knobloch die Arbeit der Feuerwehr. "Auf euch ist Verlass." Neben den zahlreichen Mitgliedern und den Geehrten zeigten auch zweite Bürgermeisterin Anita Stauber und mehrere Stadträte ihre Verbundenheit. Ebenso die Ehrenmitglieder Lothar Helfert und Werner Schreml. Ein extra Gruß galt der großen Abordnung der Patenwehr aus Etzenricht mit Vorsitzendem Willi Wittmann, zweitem Vorsitzenden Fabian Weidensteiner, dem Kommandanten Michael Roith, Kassier Liane Heinze und den Ehrenmitgliedern Wolfgang Dubiel und Fritz Winterl an der Spitze.

Lobende Worte fand Vorsitzender Alexander Richter auch über die Belegschaft der Autoverwertung am Flugplatz und der Firma Auto Witt, die die Feuerwehr das ganze Jahr unterstützten und ebenfalls am Kameradschaftsabend teilnahmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.