Ein Kreuz mit Schülern

Die Schüler präsentierten mit Fachlehrer Gerd Seitz (hinten rechts), Schulleiter Peter Fleischmann (Fünfter von links) Kaplan Thomas Thiermann (links) und Pfarrer André Fischer (vorne rechts) ihr Werk. Bild: hfz
Lokales
Grafenwöhr
07.11.2014
10
0

Nein, die Berufsschüler des St.-Michaels-Werks stellten die Nerven ihrer Lehrer nicht auf eine harte Probe. Im Gegenteil: Die Schreiner und Zimmerer des ersten Lehrjahres fertigten ein Symbol für die örtliche Ökumene.

Ein neues Kreuz für die ökumenischen Gottesdienste fertigten sechs Schüler des Berufsgrundschuljahres (BGJ) Holztechnik der Berufsschule des St.-Michaels-Werks und legten damit ein beeindruckendes Stück Handwerk vor. Das BGJ ist das erste Lehrjahr für Schreiner und Zimmerer. In den beiden folgenden Lehrjahren erfolgt die betriebliche Ausbildung dual mit der Berufsschule. Stolz überreichten die angehenden Schreiner und Zimmerer das Kreuz an Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche.

Initiator der Aktion war der evangelische Pfarrer André Fischer. Er übergab das auf einem großen Plakat aufgedruckte Kreuz an Fachlehrer Gerd Seitz. Der verarbeitete es mit dem Team des BGJ Holztechnik weiter. Seitz leitete die Schüler Florian Göbel, Paul Gerl, Hans Geigenmüller, Dominic Huber, Andreas Ernsberger und Lovro Sebesic an. "Die Jugendlichen waren hoch motiviert und haben das komplette Bauteil selbstständig unter Anleitung gefertigt", sagte Seitz.

In vielen einzelnen Arbeitsschritten entstand das Kunstwerk: Als erstes musste das Kreuz auf einen Plattenwerkstoff aufgeleimt und nach seinen Konturen ausgesägt werden. In einem nächsten Schritt schliffen die Schüler die Kanten sowie die Rückseite und lackierten das Werkstück. Dübel sollen helfen, das Kreuz später besser transportieren und schnell auf- und abbauen zu können. Als letzten Handgriff brachte man auf der Rückseite eine Standleiste mit einem Scharnier an, damit das Kreuz zukünftig frei stehen kann. "Es war eine anspruchsvolle Aufgabe und uns war es wichtig, dass wir handwerklich und sauber arbeiten", sagte Seitz.

Nachdem alle Arbeiten abgeschlossen waren, nahmen die Vertreter der evangelischen und katholischen Gemeinden Grafenwöhr-Pressath das fertige Kreuz in Empfang. Beeindruckt zeigte sich nicht nur Initiator Pfarrer André Fischer, sondern auch Kaplan Thomas Thiermann als Vertreter der katholischen Pfarrei. Schulleiter Peter Fleischmann lobte die Arbeit der BGJ-Schüler und hob den motivierenden Charakter der Aufgabe hervor: "Ein solches Kreuz herzustellen, begeistert und spornt an."
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.