"Erste-Hilfe-Einstiegskurs": Kinder lernen mit "Trau dich"
Keiner zu klein, um Helfer zu sein

Diana Kraus (links) von der Sparkasse Grafenwöhr und Markus Hofmann, BRK-Ausbilder und ebenfalls Sparkassen-Mitarbeiter, sorgten für einen erfolgreichen "Erste-Hilfe-Einstiegskurs" für Vorschulkinder. Bild: myd
Lokales
Grafenwöhr
08.09.2015
17
0
Bereits Kinder im Vorschulalter können Retter in der Not oder im Notfall sein. Diese tolle Erfahrung machten zehn Vorschulkinder des evangelischen Kinderhauses Kunterbunt. Sie lernten mit dem "Trau-Dich-Programm" der Sparkasse Grafenwöhr und dem BRK "Erste Hilfe".

Jubelnd begrüßten die Kinder den Krankenwagen, mit dem BRK-Ausbilder Markus Hofmann zur KiTa gekommen war. Sie konnten es kaum erwarten, auf spielerische Weise das Thema "Erste Hilfe" zu erkunden.

Die Buben und Mädchen lernten die Versorgung und das Kühlen einer kleinen Schürfwunde, die Grundregeln zum Umgang mit Wunden und das Aufkleben eines Pflasters. Danach gab es kindgerechte Erklärungen, wie bei schlimmeren Verletzungen und Notfällen weitere Hilfe geholt werden kann. Die Kinder übten mit viel Freude, wie sie Notrufnummern wählen und einen Notruf absetzen können. Für Zuhause bekamen die Kleinen zur Erinnerung ein Gruppenfoto, auf dem natürlich auch die wichtigsten Notrufnummern der Polizei (110) und der Feuerwehr beziehungsweise des Rettungsdiensts (112) vermerkt sind.

Das Wichtigste am "Trau-Dich-Programm" ist, den Kindern die Scheu vorm Helfen zu nehmen, sich aktiv um einen Verletzten zu kümmern, qualifiziert weitere Hilfe zu holen und zu trösten. Nach einer kurzen Stärkung konnten sich die Kinder gegenseitig noch Verbände auf die aufgemalten Verletzungen anlegen. Dabei übten sie noch einmal spielerisch die Wundversorgung.

Leuchtende Augen gab es, als sich die Buben und Mädchen ans Steuer des Krankenwagens setzen durften. Die Verantwortlichen der Sparkasse Grafenwöhr freuen sich über die gelungene Kooperation der KiTa Kunterbunt und dem BRK und unterstützen diese wichtige Arbeit gern. Das Thema "Gesundheit" wird in den Gruppen des Kinderhauses noch weitergeführt, unter anderem steht noch ein Besuch des Krankenhauses Kemnath auf dem Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.