Ersten Schultag eingetütet

Mit ihrer lila-pinken Schultüte und der dazu passenden Schultasche macht sich Marie Dostler heute, 15. September, zum ersten Mal auf den Weg in die Schule. Bild: rgr
Lokales
Grafenwöhr
15.09.2015
12
0

Die kleine Prinzessin in pinkem Kleid und mit goldenem Krönchen auf den blonden Locken lächelt von der lilafarbenen Schultüte entgegen. Marie Dostler aus Grafenwöhr darf heute zum ersten Mal in die Schule. Dabei heißt es für sie leider auch: Abschied nehmen.

Ein klares "Ja" sprudelt über Maries Lippen auf die Frage hin, ob sie sich auf die Zeit in der Schule freue. Besonders wichtig ist für die Sechsjährige ihre Schultüte. "Da sind bestimmt Süßigkeiten drin und ein Wecker", vermutet sie und grinst. Schließlich will sie pünktlich in der Schule sein.

Mit ihrer Mama Regine in der Küche zu stehen wird für die Erstklässlerin dann nicht mehr so oft möglich sein. "Manchmal helfe ich beim Spätzle-Kochen", erzählt die Gastwirtstochter. Aber das Lernen in der Schule habe ab heute Priorität. Regine Dostler freut sich, wenn ihre Tochter lesen kann: "Vielleicht wird sie uns dann die Weihnachtsgeschichte vorlesen."

Einen Wehrmutstropfen gibt es trotzdem: "Meine Freunde kommen in die Klasse 1b und ich in die 1a", verrät Marie. Ein Wiedersehen gibt es aber bald. Drei Tage nach Schulbeginn hat Marie Geburtstag, dann wird sie sieben Jahre alt. Mit ihren Freundinnen will die Erstklässlerin den Tag feiern.

Aber erst einmal geht es heute für sie ins Klassenzimmer der 1a, danach zum Abschied in den Kindergarten und zur Oma: "Am Nachmittag steht ein Besuch bei Natalia, meiner ehemaligen Erzieherin im Kindergarten und bei den "Schlauen Füchsen" sowie bei der Oma auf dem Programm. Ich will ihnen meine Schultüte zeigen", sagt die "Noch-Sechsjährige" voller Stolz.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.