Fliegerbombe am Übungsplatz

Lokales
Grafenwöhr
20.03.2015
3
0
70 Jahre nach dem Abwurf durch einen US-Bomber sorgte am Donnerstag eine Fliegerbombe bei der US-Armee für Aufregung. Gegen 11 Uhr entdeckten Arbeiter auf einem Baugelände am Übungsplatz die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Ein deutsches Sprengkommando übernahm die Entschärfung der 500-Pfund-Bombe. Kurz vor 17 Uhr war die Gefahr vorbei. Zuvor musste die US-Armee die Gebäude im weiteren Umkreis mehrere Stunden evakuieren.

Weil die Wehrmacht den Übungsplatz nutzte, wurde Grafenwöhr am 5. und 8. April 1945 heftig bombardiert. Allein am 8. April fielen 427,5 Tonnen Spreng- und 178,5 Tonnen Brandbomben. Dazu zählte vermutlich auch der Blindgänger.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.