Frauenbund legt Blumenteppich für Fronleichnam
Aus Blüten gewebt

Dieser Teppich aus Farnen und Blüten bedeckte an Fronleichnam einen kleinen Teil des Marktplatzes. Bild: az
Lokales
Grafenwöhr
09.06.2015
30
0
"Echt gelungen", "wunderschön gelegt" - den Prozessionsteilnehmern gefiel der Blumenteppich gut, der an Fronleichnam vor dem Altar am Marktplatz lag. Rund zehn Frauen des Frauenbundes um Vorsitzende Doris Baumann hatten sich in aller Herrgottsfrüh ans Werk gemacht.

Nach knapp zwei Stunden war auf den grauen Pflastersteinen ein buntes Bild aus Blüten von Pfingstrosen, Hortensien, Margariten sowie Farnen entstanden. In knalligem Pink erstrahlte ein Kreuz in der Mitte des Teppichs. Darin wand sich eine weiße Spirale als Symbol für Unendlichkeit in die Höhe. Auch die Zeichen Alpha und Omega - gelegt aus lila Blumen - sollten den Ewigkeitsgedanken aufgreifen.

Die Blüten hatten die Bürger gespendet. Georg Bräutigam brachte den Frauen Gräser für den Teppich und schmückte zusammen mit Irmgard und Siegfried Wolf den Altar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.