Freundschaft für alle sichtbar

Lokales
Grafenwöhr
30.06.2015
0
0

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, heißt es. Grafenwöhr hat seiner Partnerstadt Grafenwörth ein Größeres gemacht. Die Oberpfälzer widmeten den Österreichern einen Platz in der Stadtmitte.

Für Alfred Riedl war es eine gelungene Überraschung, die ihm die Grafenwöhrer bereiteten. Zusammen mit Anita Stauber enthüllte der Bürgermeister der Partnerstadt den Gedenkstein. "Nach der nun 20 Jahre dauernden Städtepartnerschaft gibt es mit dem ,Grafenwörther Platz' ein sichtbares Zeichen der gelebten Partnerschaft. Der Platz wird sowohl von den Amerikanern, als auch von unseren Leuten sehr gut besucht", versicherte Grafenwöhrs zweite Bürgermeisterin den Gästen.

Gerührt bedankte sich Riedl beim Stadtrat und bei Bürgermeister Edgar Knobloch. "Die Partnerschaft lebt durch die Freundschaft, die heute wieder sichtbar wurde. Das war eine tolle Überraschung. Nächstes Jahr kommt ihr mit einer großen Delegation nach Grafenwörth", lud Riedl die Oberpfälzer ein. Seinen Dank richtete er auch an die Schüler der Musikschule Vierstädtedreieck Marius Koslowski, Lukas Lorenz und Jonas Schreml, die zuvor den Festakt musikalisch begleitetet hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.