Glückstreffer in der Lostrommel: Schützen mit zwei neuen Gewehren

Glückstreffer in der Lostrommel: Schützen mit zwei neuen Gewehren Grafenwöhr. (rgr) Manchmal kommt es aufs Quäntchen Glück an. Dieses hatten Martin Beyer und Peter Schopf (Dritter und Zweiter von links). Bei der Siegerehrung der königlich-privilegierten Feuerschützengesellschaft "Hubertus 1888" zum Großkaliberschießen wurden zwei Lose gezogen, um die Gewinner von zwei Gewehren zu ermitteln. Das Großkaliber erhielt Martin Beyer und das Kleinkaliber Peter Schopf. Zu verdanken hatten die Schützen den Gewehr
Lokales
Grafenwöhr
28.11.2014
0
0
Manchmal kommt es aufs Quäntchen Glück an. Dieses hatten Martin Beyer und Peter Schopf (Dritter und Zweiter von links). Bei der Siegerehrung der königlich-privilegierten Feuerschützengesellschaft "Hubertus 1888" zum Großkaliberschießen wurden zwei Lose gezogen, um die Gewinner von zwei Gewehren zu ermitteln. Das Großkaliber erhielt Martin Beyer und das Kleinkaliber Peter Schopf. Zu verdanken hatten die Schützen den Gewehr-Segen Giselher Glatz (rechts), zweiter Schützenmeister, der die Gewehre spendete. Mit im Bild ist Schützenmeister Bernhard Ott (links). Bild: rgr
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.