Grafenwöhrer Pfarrgemeinderat spendet 1500 Euro
Geld in der Mission angelegt

Unter anderem beim Weltmissionssonntag erwirtschaftete der Missionsausschuss des Pfarrgemeinderats das Geld für die Spenden. Bild: az
Lokales
Grafenwöhr
03.11.2014
0
0
Es sind immer dieselben Leute, die Waren der Einen Welt kaufen, weiß Anita Hessler vom Pfarrgemeinderat. All jene, die aus dem Angebot wählen, wissen um den Mehrwert: Mit dem Kauf leisten sie einen Beitrag für mehr Gerechtigkeit.

Der Stand in der Kapelle der Friedenskirche wirkte einladend. Ob Tücher und Schals oder Advents- und Weihnachtsschmuck, ob Kaffee, Tee, Cappuccino, Säfte, Wein, Schokolade, Bücher, alles fand Käufer. Hessler erklärte, dass die Aktion 817,50 Euro Umsatz machte.

Zusammen mit den Erlösen anderer Aktionen kommt das Geld sozialen Projekten zu. So wurden laut Anita Hessler dieser Tage an drei Einrichtungen jeweils 500 Euro überwiesen. Freuen darf sich Schwester Mini John in Indien. Die Ordensfrau leistet mit dem Geld viel für mittellose Kinder. Mit dem Geld kaufte sie Nahrung, Kleidung und Schuldbedarf.

Bedacht wurden des weiteren "Menschen in Hoffnung - Leben mit Zukunft", ebenfalls ein Hilfsprojekt für Kinder in Südindien. Und auch die aus Pressath stammende und im Kloster Strahlfeld lebende Schwester Cordula Farmbauer erhielt diesen Betrag für ihre Hilfsprojekte. Anita Hessler ist es ein Bedürfnis allen Käufern und Helfern zu danken, einschließlich Mesner André Wächter für sein Zupacken.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.