Grafenwöhrer Tennisclub fehlen jugendliche Mitglieder
Keine Lust zu spielen

Leider können die Jugendlichen außer bei den Trainingseinheiten selten motiviert werden, miteinander zu spielen und frei zu üben.
Lokales
Grafenwöhr
06.03.2015
1
0
Zum ersten Mal hat in der vergangenen Saison keine Mannschaft am Wettspielbetrieb des BTV teilgenommen, nachdem die U14 Mannschaft abgemeldet wurde. Die Gründe waren das Überschreiten der Altersgrenze und andere Freizeitinteressen der Spieler des Grafenwöhrer Tennisclubs.

Jugendwart Fabian Brunner blickte bei der Jahreshauptversammlung des TC zurück auf die vergangene Saison. "Trotz mangelnden Interesses an den Medenspielen (Mannschaftsspiele) nahmen etwa gleichbleibend viele Jugendliche am wöchentlich stattfindenden Training teil", informierte Brunner.

Dieses sei nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Trainer Ludwig Brunner und dem berufsbedingten Wegzug von Jugendwart Fabian Brunner von Hans Gleißner und Michaela Schreyer übernommen worden. Diese wurden dabei von Niklas Waldmann unterstützt. Zwischen Mai und August fanden so immerhin zehn Trainingseinheiten statt, die am Ende durch das traditionelle Jugend-Abschlussturnier abgerundet wurden.

"Leider können die Jugendlichen außer bei den Trainingseinheiten selten motiviert werden, miteinander zu spielen und frei zu üben", bedauerte der Jugendwart. Da auch in der kommenden Saison nicht genügend Kapazität für eine Wiederbelebung der Mannschaft verfügbar ist, werde angestrebt, diejenigen Kinder und Jugendlichen, die gerne an Wettkämpfen teilnehmen möchten, individuell zu fördern und zur Teilnahme an Turnieren in der Umgebung, beispielsweise der Landkreismeisterschaft, zu bewegen.

Im vergangenen Jahr gab es neben dem sportlichen Programm auch Familiennachmittage beim Saisonauftakt und dem Saisonabschluss.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.