Hilfe für Indien von "Hoffnung für Menschen e.V."
22 Stunden fliegen

Pfarrer Antony Soosei ist seit 13 Jahren in Georgenberg tätig und unterstützt hilfsbedürftige Menschen in Indien. Bild: myd
Lokales
Grafenwöhr
22.04.2015
6
0
Die Grafenwöhrerin Christine Götzl ist Mitglied bei dem Weidener Verein "Hoffnung für Menschen e.V." und hilft Bedürftigen in Indien. "Für mich hat sich seit der Mitgliedschaft ein neues Leben eingestellt. Die strahlenden Augen der indischen Patenkinder entschädigen für die 22 Stunden Flugzeit", sagt sie. Im Jugendheim stellte sich der Verein den Grafenwöhrern vor.

Auf Initiative von Stadtpfarrer Bernhard Müller berichteten der Vereinsvorsitzende Thomas Ebnet und "Gründungsmotor" Pfarrer Antony Soosai aus Georgenberg über das oberste Ziel des Vereins: "Hilfe zur Selbsthilfe". Die Spenden würden eins zu eins im Zielgebiet, der Bundesstaat "Tamil Nadu" an der indischen Südküste, ankommen. Vor allem Witwen und Kindern oder bedürftigen Familien werde so eine Zukunft ermöglicht.

Kurz nach der Vereinsgründung überschwemmte ein gewaltiger Tsunami die Südküste Indiens. Schnelle Hilfe war nötig. Der Verein startete die Aktion "100 Fischerboote". Mit jeweils zwei Netzen ausgestattete Boote wurden den Familien übergeben. In ein Waisenhaus in Kurusady baute der Verein sanitäre Anlagen ein. Die Kinder bekamen Betten, Kleidung und einige Milchkühe. "Wir fliegen jedes Jahr nach Indien", sagte Ebnet.

Der Vorstand hat unter anderem beschlossen, Kindern in zwei Slums finanzielle Unterstützung zu gewähren. Bereits 60 Euro im Jahr würden ausreichen, zu gewährleisten, dass die Kinder in die Schule gehen können. Mit "Rompe Nanti" bedankte sich der Referent in Tamil, der indischen Sprache der Südküste, beim Publikum. Spendenkonto: IBAN: DE75 7539 0000 0001 0201 02.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.hoffnung-fuer-menschen.de
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.