Intensiver Spanischkurs

Die Grund- und Mittelschüler wurden aktiv ins Geschehen eingebunden. Bilder: rgr (2)
Lokales
Grafenwöhr
14.11.2014
1
0

Solange der Unterricht abwechslungsreich und spannend ist, bleiben die Schüler aufmerksam bei der Sache. Einen interessanten Exkurs unternahmen die Grafenwöhrer Grund- und Mittelschüler. Es ging nach Südamerika.

Lautstark und temperamentvoll waren zwei Unterrichtsstunden der Grund- und Mittelschüler. Der Unterricht wurde deswegen in die Stadthalle verlegt. Dort trat die bolivianische Musikgruppe "Sacambaya" auf. Diese begeisterten die Schüler mit südamerikanischen Liedern.

Vor den musikalischen Darbietungen vermittelte Jorge Aquino, einer der Musiker, den Mädchen und Buben Wissenswertes über seine Heimat Bolivien. Hier gebe es eine gigantische Bergwelt. Die Berge seien etwa doppelt so hoch wie die Zugspitze.

"Bolivien hat etwa acht Millionen Einwohner und ist eines der ärmsten Länder, in denen Kultur und Musik zu Hause sind." Der Musiker stellte verschiedene Musikinstrumente vor, die die Schüler nicht kannten. Charango wird beispielsweise aus einem Gürteltier hergestellt. Auch ein paar spanische Wörter lernten die Kinder. Mit "Buenos Dias" (Guten Tag) begrüßten sie schließlich die Musiker von "Sacambaya".

Nach einigen Liedern hatten die Mädchen und Buben den Rhythmus im Blut, so dass sie zu den lateinamerikanischen Klängen tanzten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.