Internationalen Wettkampf für Maurer in Tschechien
Berufsschule verpasst Triple

Lokales
Grafenwöhr
18.10.2014
1
0
Bei der dritten Teilnahme am internationalen Handwerkerwettbewerb in Vysoke Myto/Tschechien landeten die Schüler der Berufsschule Grafenwöhr heuer auf dem zweiten Platz. In den vergangenen Jahren hatten sie jeweils die ersten Plätze errungen.

Heuer ging der Sieg an eine Berufsschule aus der Slowakei, zwar nur knapp nach Punkten, aber die Leistung der Grafenwöhrer Schüler war dennoch beachtlich.

Jedes Jahr werden in der Tschechischen Republik Handwerkerwettbewerbe in verschiedenen Gewerken abgehalten. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, einen Vergleich des Ausbildungsstandes der Schulen zu ermitteln. Wie schon in den vergangenen Jahren fand der internationale Wettkampf mit ausländischen Schulen in der Stadt Vysoké Mýto (Hohe Mauth) im Bezirk Pardubice statt.

Berufschulen aus Ungarn, Polen, Deutschland, der Slowakei und Tschechien gingen mit ihren Schülern bei einem Wettbewerb der Firmen Helluz und Isover an den Start. In zwei Gruppen aufgeteilt, wurden die Sieger durch unabhängige Juroren Schiedsrichter ermittelt; dabei erreichten die Grafenwöhrer Schüler Matthias Faltenbacher und Phillip Tauber in ihrer Wettkampfklasse den zweiten Platz knapp hinter dem Duo aus der Slowakei.

"Ausschlaggebend für diese Platzierung waren die durchweg guten bis sehr guten Leistungen der Auszubildenden", bestätigte Mika Heiduk, einer der tschechischen Organisatoren. "Das duale System, wie es in Deutschland praktiziert wird, bietet viele Vorteile, von denen tschechische Schulen und Betriebe durchaus lernen können, auch wenn es mehr kostet", so der Ingenieur.

Durch diesen zweiten Platz fühlt sich auch Peter Fleischmann, der Schulleiter des St.-Michaels-Werks Grafenwöhr in seiner Meinung bekräftigt: "Die hohen Anforderungen an unsere Schüler und die durchweg hervorragende Ausbildung durch unsere Lehrkräfte im Zusammenspiel mit den Handwerkskammern und den Betrieben werden durch diesen internationalen Vergleich sichtbar. Dies ist nicht nur eine Anerkennung für die Schüler, sondern auch für unsere gesamte Schule."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.