Junge Flüchtlinge obenauf: Minderjährige Asylbewerber besuchen Bayreuther Kletterhalle

Junge Flüchtlinge obenauf: Minderjährige Asylbewerber besuchen Bayreuther Kletterhalle (edo) Mit acht jungen Asylbewerber machten sich Reinhard Thumbeck (rechts), Saskia Schobert und Ilona Rupprecht (Dritte von rechts) auf den Weg in die DAV-Kletterhalle nach Bayreuth. Das Trio betreut die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Michaels-Werk. Psychologin Rupprecht hatte die Idee zum Ausflug. Die begeisterte Kletterin musste die Jugendlichen aus Eritrea, Afghanistan und der Elfenbeinküste nicht lang
Lokales
Grafenwöhr
07.03.2015
46
0
Mit acht jungen Asylbewerber machten sich Reinhard Thumbeck (rechts), Saskia Schobert und Ilona Rupprecht (Dritte von rechts) auf den Weg in die DAV-Kletterhalle nach Bayreuth. Das Trio betreut die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Michaels-Werk. Psychologin Rupprecht hatte die Idee zum Ausflug. Die begeisterte Kletterin musste die Jugendlichen aus Eritrea, Afghanistan und der Elfenbeinküste nicht lange überreden. Nach dem Aufwärmen ging es an die noch recht niedrigen Bolderwände. Zurückhaltung wich schnell großer Begeisterung. Der Höhepunkt folgte an der zehn Meter hohen Kletterwand. Nach der Einweisung durch Coach Karl und Rupprecht nahmen alle Teilnehmer die Wand mit Bravour. So konnten sich die Teenager einmal richtig auspowern und stärkten ganz nebenbei die Teamfähigkeit. Expertin Rupprecht erklärte, dass sich Paare gegenseitig sicherten und so lernten zu vertrauen. Sie machten die Erfahrung, Ängste zu überwinden. Dies sei wichtig, um ihre durch dramatische Fluchterfahrungen entstandenen Traumata anzugehen. Die acht Jungen waren begeistert und fragten nach einer Wiederholung - trotz Schwielen an den Händen und Muskelkaters. Bild: edo
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.