Kämpfen mit Spaß

Viel Spaß machte das Jugendturnier des Tennisclubs Grafenwöhr. Bei der Siegerehrung gab es Pokale und Sachpreise. Vorsitzende Michaela Schreyer (Fünfte von rechts) lobte Ehrgeiz und Fairness der Aktiven. Bild: rgr
Lokales
Grafenwöhr
24.09.2014
28
0

"Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen" - dieses Motto stimmte diesmal nur zum Teil, denn das Vergnügen war bereits direkt mit der Arbeit verbunden. Voller Ehrgeiz und mit Spaß kämpfte der Tennisnachwuchs beim Jugendturnier um die Punkte.

Der Tennisclub organisierte den Wettbewerb und Vorsitzende Michaela Schreyer war voll des Lobes: " Alle Spieler haben mit großem Eifer, aber auch besonders fair gekämpft!", betätigte sie.

Vera Keßl und Ludwig Brunner überreichten den Siegern die Pokale und Sachpreise, die von der Sparkasse und der "Reisewelt" gespendet worden waren.

Nach Alter und Spielpraxis waren die Gruppen eingeteilt worden. Es gab folgende Platzierungen:

Gruppe I: Sieger Stephan Weiß, 2. Kevin Neff und 3. Sabrina Pangerl.

Gruppe II: 1. David Neff, 2. Cornelius Wohl, 3. Hannah Schedl und Lisa Zankl (punktgleich).

Gruppe III: 1. Sophia Arnold. 2. Allesandro Andrigo.

Geehrt wurde auch Jill Schneider, die jüngste Spielerin. "Unter der Anleitung von Jugendwart und Trainer Fabian Brunner hat sie ihre Aufgaben bravourös gemeistert", lobte Trainer Ludwig Brunner. "Kinder ab fünf Jahren können beim TC Grafenwöhr ihre ersten Erfahrungen als Tennisspielen machen", fügte der Trainer hinzu und lud alle Interessierten ein.

Das traditionelle Würstl-Essen brachte die auf dem Platz verbrauchten Kalorien wieder zurück. Das Jugendturnier war die letzte sportliche Veranstaltung in dieser Saison.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.