Kegler des SV-TuS/DJK Grafenwöhr mit guten Leistungen - Zweifacher Bahnrekord beim Heimspiel
Souverän und "hochkonzentriert"

Die Kegler der SV TuS/DJK Grafenwöhr sind in guter Form. Bild: hfz
Lokales
Grafenwöhr
09.10.2015
1
0
Die Kegler der SV TuS/DJK erzielten zwei Bahnrekorde im Heimspiel gegen den VfB Weiden. Mit einer Gesamtholzzahl von 2220:1962 schob die erste Herrenmannschaft den SV Bahnrekord und ließ den Gegner kaum eine Chance. Michael König erzielte zudem mit 600 Kegel Einzel-Bahnrekord.

Die 1. Herrenmannschaft ist in der laufenden Saison in guter Form. Nach dem vierten Spieltag belegt das Team mit drei Siegen und einer Niederlage mit zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenführer in der Bezirksliga A-Nord den 4. Platz. Im Heimspiel am Samstag hatte man den VfB Weiden zu Gast. In den ersten beiden Paarungen gingen Rainer Prölß und Michael König an den Start.

Pröls verlor zwar sein Spiel gegen Eichinger mit 3:1 Satzpunkten und 561:539 Kegel, dafür konnte in der anderen Startpaarung Michael König den Ausgleich mit einer starken Leistung herstellen. Mit einem neuen Bahnrekord von glatten 600 Kegel hatte sein Gegner Bayram Cinak mit 438 Kegel das Nachsehen. Michael König - von Anfang an hochkonzentriert - gewann sein Spiel mit 4:0 in den Sätzen und zeigte dabei Kegelsport vom Feinsten.

Die beiden Schlusspaarungen Matthias Alfery und Dominik Scharf konnten mit einem Kegelvorsprung von über 146 Kegel in ihr Spiel gehen. Matthias Alfery, ebenfalls in einer guten Form gewann sein Spiel gegen Siegfried Jäger mit 3:1 Sätzen und 533:486 Kegel. Dem wollte auch Neuzugang Dominik Scharf nicht nachstehen und bezwang mit einer guten Leistung seinen Gegner Franz Jäger mit 3:1 in den Sätzen und 548:477 Kegel. Nun gilt es für die Kegler der 1. Mannschaft am Samstag in einem weiteren Heimspiel gegen die noch ungeschlagene Mannschaft vom SC Luhe-Wildenau II nachzulegen.

Am Mittwoch hatte die 2. Garnitur des SV die Kegler der 3. Mannschaft der SpVgg Weiden zu Gast. Mit einem Endergebnis von 6:0 und einer Holzzahl von 2149:1942 Kegel konnte der erste Saisonsieg eingefahren werden. Bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung stach Herrmann Scholz heraus mit starken 557 Kegel. Des Weiteren spielten Patrick König und Rainer Prölß junior je 536 Kegel und Karlheinz Wächter 520 Kegel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.