Krankensalbung von Geistlichen

Lokales
Grafenwöhr
14.03.2015
0
0
Das Sakrament des Heiligen Geistes soll die Menschen aufrichten und stärken. Die Kranken sollen Licht, Trost und Hoffnung empfangen, um ihre Krankheit und das Alter besser zu überstehen. "Gott ist für alle da!", betonte Stadtpfarrer Bernhard Müller, bevor er zusammen mit Kaplan Thomas Thiermann und Pfarrer Wolfgang Traßl die Krankensalbung in der Friedenskirche in Grafenwöhr spendete. Wenn die Kranken verzweifelt seien und resignierten, sei es gut, wenn einer für sie die Last mittrage.

Besonders die Senioren waren zu diesem Gottesdienst eingeladen. Aber auch der eine oder andere Jüngere empfing das Sakrament. "Durch den Heiligen Geist kann man die Nähe und den Trost Gottes erfahren" - dies wünschte Pfarrer Müller den Gläubigen von Herzen.

Anschließend waren die Senioren zum Kaffeetrinken ins Jugendheim eingeladen. Der Katholische Frauenbund übernahm die Bewirtung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.