Kurzer Text und eine tiefe Verneigung

Lokales
Grafenwöhr
07.10.2014
0
0

Kein großer Auftritt und auch kein langer Text: Die Laienschauspieler durften sich bei ihrem Jubiläum eher wortkarg geben.

Mit einem Dankgottesdienst und einer tiefen Verneigung vor dem Publikum und allen Unterstützern feierte die Katholische Theatergruppe ihren 30. Geburtstag.

Über 40 Laienspieler - ehemalige und aktuelle Aktive - versammelten sich dazu in der Friedenskirche. Diesmal musste keiner etwas auswendig lernen. Es genügten wenige Sätze. Vorsitzender Wolfgang Bräutigam begrüßte die Pfarrgemeinde und blendete kurz auf die Anfänge zurück: "Der heutige Weibischof Reinhard Pappenberger hat vor 30 Jahren zusammen mit Roswitha Heining für interessierte Jugendliche der Pfarrei das erste Theaterheft organisiert. Damit hat er sozusagen den Impuls für unsere Theatergruppe gegeben."

Bräutigam berichtete, dass Pappenberger deswegen auch als Hauptzelebrant für den Jubiläumsgottesdienst vorgesehen war. Der Weihbischof habe aber krankheitsbedingt absagen müssen.

Der besondere Dank des Vorsitzenden galt Stadtpfarrer Bernhard Müller, der die Messfeier übernahm und die Theatergruppe stets in allen Belangen unterstütze. Grüße gingen auch an den früheren Grafenwöhrer Stadtpfarrer Hans Bayer, der mit den Mitgliedern der Theatergruppe auch schon viele Bergwanderungen und Urlaube verbracht hat, sowie an den Festprediger Kaplan Thomas Thiermann.

Der Gottesdienst war ein Dank an Gott für viele lustige Stunden in Gemeinschaft, für viele unfallfreie Auftritte und für viele Besucher und deren Applaus in all den Jahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.