Lückenbüßer wird zu heiterem Hingucker

Lückenbüßer wird zu heiterem Hingucker (az) Es ist eine Restfläche, quadratmetermäßig ein Überbleibsel und ökonomisch unbedeutend. Aber Heinz und Rosemarie Schütz machen etwas besonderes daraus. Die Stadt hat dem Paar das Nutzungsrecht für die Fläche an ihrem Grundstück in der Bärnwinkler Straße eingeräumt. Der Auflage, das Stück instand zu halten, kommt Heinz Schütz nach. Mehr als das: Die Fläche ist ein Hingucker. Leuchtende Blumen blühen, Sträucher sind phantasievoll geschnitten. Neuerdings steht au
Lokales
Grafenwöhr
17.08.2015
2
0
Es ist eine Restfläche, quadratmetermäßig ein Überbleibsel und ökonomisch unbedeutend. Aber Heinz und Rosemarie Schütz machen etwas besonderes daraus. Die Stadt hat dem Paar das Nutzungsrecht für die Fläche an ihrem Grundstück in der Bärnwinkler Straße eingeräumt. Der Auflage, das Stück instand zu halten, kommt Heinz Schütz nach. Mehr als das: Die Fläche ist ein Hingucker. Leuchtende Blumen blühen, Sträucher sind phantasievoll geschnitten. Neuerdings steht auch eine besondere Bank. Dabei war dies gar nicht vorgesehen. Weil ein Busch auf der Vorderseite abstarb, fehlte etwas. Das gefiel Heinz Schütz überhaupt nicht. Er überlegte, wie man das Loch füllen kann. Er stellte eine Bank auf, war aber nicht zufrieden, weil, "ein Brett als Lehne einfach nicht schön ausschaut". So bat er Verena Schuller aus der Friedrich-Ludwig-Jahnstraße, zwei Köpfe darauf zu malen. Und wenn man das Ergebnis betrachtet, lassen sich Ähnlichkeiten zu Rosemarie und Heinz Schütz erkennen. Bild: az
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.