Mehrgenerationenhaus und evangelische Kirchengemeinde besuchen Schmaußerhof in Illkogen
Kaffee unter Kühen

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Schmaußerhof. Mehrgenerationenhaus und Evangelische Kirchengemeinde waren zu einem Ausflug nach Illkofen eingeladen. Bild: az
Lokales
Grafenwöhr
06.10.2015
10
0
Der Schmaußerhof in Illkofen bei Beratzhausen besticht mit opulenten Blumenarrangements. Vor sämtlichen Fenstern, in jeder Ecke und jedem Winkel des weitläufigen Geländes grünt und blüht es. Ein Grund, warum das Mehrgenerationenhaus und die evangelische Kirchengemeinde ihren Herbstausflug zum Schmaußerhof machte.

Elisabeth Gottsche, Leiterin des MGH und Karlheinz Wächter, Seniorenbeauftragter der Stadt, hatten damit eine gute Entscheidung getroffen. Das Interesse galt zunächst dem einzigartigen "Kuhstallcafé". Von oben aus können die Gäste den darunter liegenden offenen Kuhstall beobachten, während sie ihren Kaffee und Kuchen genießen.

Bei der anschließenden Betriebsbesichtigung durch Seniorchef Schmaußer staunten die Besucher nicht schlecht. Der aus dem Jahr 1909 stammende, heute modern ausgestattete Milchviehbetrieb mit seinen bis ins kleinste Detail durchdachten Arbeitsabläufen faszinierte. Das Hauptinteresse galt der Funktionalität des 200 000 Euro teuren Melkroboter-System Mlone, das 180 Kühe dreimal täglich melken kann.

Dem - wie er sich selbst nennt - "Betriebsleiter und Knecht" des 116 Hektar großen Betriebes, trieb abschließend aber der akute Milchpreisverfall tiefe Sorgenfalten auf die Stirn. Man arbeite derzeit sozusagen "zum Nulltarif", dessen anhaltende Flaute schwerwiegende Folgen haben würde, betonte er.

Nach einer Brotzeit lenkte Siegfried Marner den Bus Richtung Heimat. Elisabeth Gottsche und Karlheinz Wächter denken bereits jetzt über ein attraktives Ziel für 2016 nach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.