Raiffeisenbank informiert Grafenwöhrer CSU-Stadträte über Planungen der Außenanlage und die ...
Geschäftshaus soll im Herbst eröffnen

Lokales
Grafenwöhr
08.07.2015
1
0

Ein Jahr dauerte der Umbau des ehemaligen Beckeranwesen an der neuen Amberger Straße. Im Herbst will die Raiffeisenbank ihr neues Geschäftshaus eröffnen. Das Versicherungsbüro, Räume für die Berater und internen Abteilungen sowie ein Veranstaltungs- und Schulungsraum für die 45 Mitarbeiter der Bank finden im Haus Platz. Der Bau ist direkt mit dem Hauptgebäude der Bank verbunden.

Direktor Herbert Meier und Vorstand Thomas Keck informierten bei einem Ortstermin die CSU über die Planungen der Außenanlagen und Parkplätze. Für die Mitarbeiter sollen weitere Stellplätze auf dem Grundstück der Bank entstehen. Schon im Vorfeld wurden Überlegungen laut, das angrenzende städtische und derzeit brachliegende Grundstück in die Planungen für neue Stellflächen einzubeziehen. Auch ist an eine Aufweitung der Zufahrt zum Kirch-Gassl gedacht. Verbessert werden soll durch die Maßnahme die Zufahrt im vielbefahrenen Kreuzungsbereich.

Die Einfahrt zum neuen Parkplatz könnte über den Pechhofer Weg erfolgen. Die gepflasterte Parallelstraße zur Neuen Amberger Straße bietet dann Platz für einen breiteren Geh- und Radweg. Die Vertreter der Bank äußerten den Wunsch, das nicht behindertengerechte Kleinsteinpflaster vor der Bank auszutauschen und an die neuen Beläge anzupassen. Bereits vor einigen Jahren habe die Bank durch den Bau eines Parkplatzes an der Unteren Torstraße die Stellplatzsituation am Eingang zur Altstadt verbessert.

Bürgermeister Edgar Knobloch und die CSU-Vertreter waren sich einig, dass das neue Gebäude mit den Parkplatzplanungen die Stadt aufwertet und die Verkehrssituation verbessert. Die Detailplanungen sollen mit dem Architekten der Bank sowie dem Stadtbauamt abgestimmt und dem Bauausschuss zur Entscheidung vorgelegt werden, lautete der Vorschlag der CSU-Stadträte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.