"Schlaue Füchse" erleben Facetten der Natur
Leben wie früher

Interessiert verfolgten die kleinen Besucher die Informationen von Katrin Robl über den Umgab mit dem Webrahmen. Bild: az
Lokales
Grafenwöhr
18.06.2015
1
0
An diesen ereignisreichen Ausflug werden sich die Vorschulkinder, die "Schlauen Füchse", der Kindertagesstätte Sankt Theresia sicher noch lange erinnern. Gemeinsam erkundeten sie das Oberpfälzer Freilandmuseum und den Wildpark Höllohe.

Das weitläufige Gelände in Neusath-Perschen war für die Kinder eine einzige Zeitreise. Dass es vor rund 100 Jahren noch keine Supermärkte, Apotheken, Kleidergeschäfte oder Traktoren gab und die Menschen auf dem Land sprichwörtlich von der "Hand in den Mund" lebten - dieser Blick in die Vergangenheit stieß bei den Kleinen auf Unglauben. Auf dem Vierseithof erklärte Leiterin Katrin Robl, wie Mensch und Tier eng zusammenlebten. So waren Hühner in der Wohnstube und der Kuhstall wegen der Wärme unmittelbar am Wohnraum angebracht.

Ehe die Kleinen selbst tätig werden konnten, erfuhren sie Wissenswertes über die Bedeutung der Nutzhaltung von Schafen. Aus geschorenem Vlies machten sie fertige Wolle, aus der ein Faden entstand. Rohwolle mit der Kardiermaschine kämmen und mit einer Astgabel Fäden spinnen - eine aufregende Sache für die Vorschulkinder. Zur Erinnerung durften sich die "Schlauen Füchse" ein Freundschaftsband filzen. Beim anschließenden Rundgang beeindruckte die Vielfalt an Hühnern, Kühen, Ziegen und Enten, die in Neusath-Perschen eine Heimat gefunden haben. Höhepunkt war ein prächtiger Pfau mit seinem durchdringenden Geschrei.

Eine bunte Naturwelt gab es auch im Wildpark Höllohe zu bestaunen. Fasziniert beobachteten die jungen Besucher Meerschweinchen, Wasserschildkröten, Rehe, Esel, Mufflons, Enten, Eichhörnchen und viele Vogelarten. Bei einer ausgiebigen Brotzeit stärkten sich die Kleinen, um danach auf dem Waldspielplatz toben zu können. Müde, aber voll zahlreicher Eindrücke wurden die Ausflügler am Nachmittag von ihren Mamas und Papas wieder in Empfang genommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.